Handball-Oberliga

HSG Delmenhorst steigert das Pensum behutsam

Trainer Jörg Rademacher legt den Fokus aktuell auf den athletischen Bereich. Vor allem sollen Verletzungen vermieden werden. Im August und Anfang September stehen mehrere Testspiele auf dem Programm.
04.08.2021, 17:06
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
HSG Delmenhorst steigert das Pensum behutsam
Von Justus Seebade
HSG Delmenhorst steigert das Pensum behutsam

Für HSG-Trainer Jörg Rademacher spielt in der aktuellen Vorbereitung die Belastungssteuerung eine ganz zentrale Rolle.

INGO MÖLLERS

Es ist zweifelsohne eine Herausforderung. Die richtige Dosierung, die passende Intensität zu finden, gestaltet sich für Sportler in der Vorbereitung auf die kommende Saison nicht gerade einfach. Das gilt auch für die Handballer der HSG Delmenhorst, die wieder ins Training eingestiegen sind. Bis zum Pflichtspielauftakt in der Oberliga Nordsee beim TuS Rotenburg, der auf den 18. September terminiert ist, dauert es noch etwas mehr als sechs Wochen. Insofern haben Trainer Jörg Rademacher und sein Team noch viel Zeit – was ihnen auch gut passt, denn nach der langen handballfreien Zeit müssen alle erst mal wieder reinkommen. Es geht Schritt für Schritt voran. Nur nicht überdrehen, lautet das Motto.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren