Handball-Landesliga HSG Delmenhorst und HSG Grüppenbühren starten in die Saison

Für die Handballerinnen der HSG Delmenhorst und der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg beginnt die Landesliga-Saison. Es gibt eine Neuerungen.
07.09.2022, 11:33
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Rolf Behrens

Die Handballerinnen der HSG Delmenhorst und der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg müssen sich auf mehr Spiele und weitere Fahrten einstellen. Am Wochenende beginnt für sie die Saison in der Landesliga Nord, und die Spielklasse wurde von zehn auf zwölf Teams aufgestockt. Es gibt insgesamt sechs Neulinge: die SG Obenstrohe/Dangastermoor, den TSV Bremervörde, den VfL Horneburg, den VfL Fredenbeck, den TuS Jahn Hollenstedt II und die HSG Bützfleth/Drochtersen. Nicht mehr in der Liga sind der Oberliga-Aufsteiger ATSV Habenhausen, die SG Friedrichsfehn/Petersfehn II (Landesliga-West), der Absteiger VfL Oldenburg III und der SV Werder Bremen III, der sich während der vergangenen Spielzeit zurückgezogen hatte.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren