Handball-Oberliga HSG Delmenhorst holt Tim Brauner

Die HSG Delmenhorst hat die zweite Verpflichtung für die kommende Spielzeit verkündet: Linksaußen Tim Brauner wechselt vom Ligakonkurrenten TV Bissendorf-Holte an die Delme.
24.03.2020, 12:10
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
HSG Delmenhorst holt Tim Brauner
Von Michael Kerzel

Der Handball-Oberligist HSG Delmenhorst hat eine weitere Neuverpflichtung für die kommende Saison unter Dach und Fach gebracht. Die Delmestädter verstärken sich auf der Linksaußen-Position mit dem 24-jährigen Tim Brauner vom Liga-Konkurrenten TV Bissendorf-Holte (wir berichteten). „Wir haben mit Tim den optimalen Spieler für uns gefunden. Er passt super ins Team, ist sehr ehrgeizig und will bei uns den nächsten Schritt machen“, sagt HSG-Trainer Jörg Rademacher. Für Bissendorf lief Brauner in dieser Spielzeit 14-mal auf und erzielte dabei 42 Treffer.

Derzeit kann der 24-Jährige nicht nur wegen des Coronavirus den Ball nicht in die Hand nehmen: Vor zwei Monaten wurde Brauner an der Schulter operiert, die knorpelige Lippe an der Gelenkpfanne der Schulter war gerissen. Der Heilungsprozess verläuft gut, sodass er die Vorbereitung auf die neue Saison 2020/2021 in Angriff nehmen können wird. Das teilt HSG-Präsident Jürgen Janßen mit. „Mit Tim Brauner werden wir nicht nur die Linksaußen-Position nach dem Weggang von Ole Goyert wieder besetzt, sondern auch eine entsprechende Verstärkung haben“, sagt Jürgen Janßen.

Rademacher verspricht sich viel von dem Neuzugang. „Wir mussten auf Linksaußen nach Oles Abgang reagieren. Tim ist sehr, sehr deckungsstark, das hat er in Bissendorf gezeigt“, berichtet Rademacher. Der HSG-Coach setzte Goyert häufig als vorgezogenen Spieler in der Verteidigung ein. Diese taktische Option will die HSG beibehalten. „Wir haben daher jemanden gesucht, der die offensive Deckung spielen kann, egal ob 4:2- oder 3:2:1-Deckung. Und das kann Tim. Man muss auch ehrlich sagen, dass die Deckung in dieser Saison insgesamt ein Schwachpunkt bei uns war, da wollen wir uns verbessern“, erklärt Rademacher.

Darüber hinaus sei Brauner auch in der Offensive als schussstarker Akteur eine Bereicherung. Der HSG-Trainer hebt einen weiteren Aspekt bei diesem Transfer hervor: Brauner und der aktuelle Linksaußen der HSG, Mario Reiser, spielten bereits in Bissendorf zusammen und kennen sich daher. „Mario spielt eine überragende Saison. Er wird sich mit Tim optimal ergänzen. Es ist wichtig für uns, dass sie sich kennen. Ich bin felsenfest überzeugt, dass wir künftig zwei Super-Linksaußen haben werden“, blickt Rademacher voraus. Sicherlich nicht von Nachteil ist, dass Brauner die Liga kennt.

Neben der Spielstärke imponiert Rademacher auch die Einstellung Brauners: „Ein Grund für seinen Wechsel zur HSG war, dass er zu einem leistungsorientierten Team wollte. Er ist erfolgshungrig und will sich verbessern. Das passt zu unseren Zielen, im oberen Drittel zu bleiben. Die Art und Weise, wie wir hier spielen, sagt ihm zu“, berichtet Rademacher. Zudem habe Brauner eine neue Herausforderung gesucht, um sich sportlich und persönlich weiterzuentwickeln. „Er ist jetzt schon auf einem guten Niveau, aber er ist auch noch jung und kann sich verbessern“, meint der HSG-Coach. Neben Goyert verlässt auch Rechtsaußen Stefan Timmermann die HSG in Richtung TS Hoykenkamp, hinter Torben Sudau und Marko Babic stehen Fragezeichen in Bezug auf die Zugehörigkeit zum Kader in der kommenden Spielzeit.

Brauner ist der zweite Zugang bei den Delmenhorstern. Zuvor hatte bereits Routinier Janik Köhler (TV Cloppenburg), der auf der Spielmacher-Position zu Hause ist und Stärken in der Abwehr hat, bei der HSG für kommende Saison unterschrieben.

Die HSG Delmenhorst ist mit Brauners Verpflichtung auf Linksaußen gut aufgestellt. Nun arbeiten die Verantwortlichen daran, die Rechtsaußen-Position zu besetzen, die nach Timmermanns kommendem Abgang vakant sein wird. Wie Präsident Janßen und Trainer Rademacher durchblicken lassen, sind die Verhandlungen mit einem Spieler hier auf einem guten Weg. Näheres wollten jedoch weder Janßen noch Rademacher mitteilen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+