Handball-Oberliga A.Junioren

HSG Delmenhorst gelingt Überraschungscoup

Die Schützlinge von Thies Kohrt schlagen den klaren Favoriten OHV Aurich auswärts.
20.01.2020, 15:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Hannah Eilers

Aurich. Der männlichen A-Jugend der HSG Delmenhorst ist eine echte Überraschung gelungen. Mit einem 32:28 (15:15)-Sieg beim OHV Aurich gewann das Team von Trainer Thies Kohrt unerwartet gegen den Top-Favoriten der Handball-Oberliga.

Dass die Delmenhorster etwas Zählbares aus Ostfriesland mit nach Hause nehmen können, zeichnete sich schon früh ab. Denn bereits in der neunten Minute setzte sich das Team durch ein Tor von Til Sonnewald zum 6:3 ab. Doch so leicht gab sich der Gastgeber nicht geschlagen: Aurich kämpfte sich auf ein 7:7 heran (14.) und auch der restliche Spielverlauf der ersten Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen. Mit einem 15:15-Gleichstand ging es für die Mannschaften zur Pause in die Kabinen.

Auch der Start der zweiten Spielhälfte war stark umkämpft, bis die HSG ab der 36. Minute durch Tore von Marcel Cuda, Sam Ramin und Simon Szymanski zum 22:19 in Führung ging. „Unsere Abwehr war einfach das Prunkstück, dadurch haben wir uns einfache Bälle erspielt“, berichtete Kohrt nach der Partie. Durch die gute Deckungsarbeit ließen sich die Delmenhorster den Vorsprung nicht mehr nehmen. „In der zweiten Halbzeit hat Marcel Cuda dann auch für einfache Tore gesorgt“, freute sich Kohrt über seinen wurfstarken Rückraumspieler, der mit zehn Treffern bester Werfer war. So gelang es den den Gästen, die Partie souverän zu Ende zu spielen und mit einem 32:28-Sieg als Gewinner vom Feld zu gehen.

Der Delmenhorster Trainer zeigte sich im Anschluss an die Partie sehr zufrieden. „Die Abwehrleistung war wirklich stark. Wir haben gekämpft wie die Löwen. Wenn einer mal eine Schwäche hatte, haben wir das als Mannschaft ausgeglichen. So haben wir gegen den Top-Favoriten Aurich zwei Big Points geholt. Es war ein unerwarteter Sieg und wir sind alle sehr, sehr glücklich“, lobte Kohrt die starke Leistung seines Teams.

Die männliche A-Jugend hofft nun, das erspielte Selbstvertrauen mit in das erste Heimspiel dieser Spielzeit gegen die HSG Schaumburg-Nord am kommenden Sonnabend nehmen zu können. Vor heimischer Kulisse möchte das Team an die Leistung vom Spiel gegen Aurich anschließen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+