Laufen Trio des LC 93 Delmenhorst bewältigt Berlin-Marathon

Drei Läufer des LC 93 Delmenhorst waren beim Berlin-Marathon dabei. Zwei von ihnen waren mit ihren Zeiten nicht zufrieden.
06.10.2022, 08:44
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Trio des LC 93 Delmenhorst bewältigt Berlin-Marathon
Von Christoph Bähr

Die 48. Auflage des Berlin-Marathons bot ganz großen Sport: Eliud Kipchoge verbesserte seinen bestehenden Weltrekord sensationell auf 2:01:09 Stunden. Bei den Frauen lief Tigist Assefa in 2:15:37 Stunden einen neuen Streckenrekord. Fast eine Stunde nach Kipchoge kam in Berlin Jens Weischenberg vom LC 93 Delmenhorst ins Ziel. Mit seiner Zeit von 3:00:13 Stunden verpasste er nur knapp die magische Drei-Stunden-Marke und belegte Platz 318 in seiner Altersklasse M45. "Angesichts einer Knieoperation im Frühjahr und der eingeschränkten Vorbereitung war er hochzufrieden mit seiner Leistung", teilte LC-Pressesprecher Dieter Meyer mit.

Unter den insgesamt 45.000 Läuferinnen und Läufern in der Hauptstadt waren noch zwei Vereinskollegen Weischenbergs. Philipp Pospich hatte in der zweiten Hälfte des Rennens mit Magenproblemen zu kämpfen und konnte nicht an seine gewohnten Leistungen anknüpfen. Mit einer Zeit von 3:10:40 Stunden wurde er 733. in der M35-Klasse. Auch Mike Wahrmann blieb deutlich hinter seinen Erwartungen zurück und musste seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Er kam auf Rang 1483 in der M40-Wertung (3:38:17). "Alles in allem hatten die drei Läufer aber eine schöne Zeit in Berlin", sagte Meyer. "Und wer hat schon die Gelegenheit, gemeinsam mit einem Weltrekordläufer an der Startlinie zu stehen?"

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+