Schwimmen

Lea-Sophie Baechler mit drei Bestzeiten

Nach langer Zeit durfte Schwimm-Talent Lea-Sophie Baechler vom Delmenhorster SV mal wieder in einem Wettkampf starten. Drei persönliche Rekorde bei neun Wettrennen stellte sie in Hannover auf.
22.04.2021, 13:46
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Lea-Sophie Baechler mit drei Bestzeiten
Von Michael Kerzel
Lea-Sophie Baechler mit drei Bestzeiten

Lea-Sophie Baechler zeigte eine gute Leistung in Hannover.

INGO MöLLERS

Nach langer Zeit war es kürzlich wieder soweit, dass Lea-Sophie Baechler für den Delmenhorster Schwimmverein 05 bei Wettkämpfen ins Wasser springen durfte. Im Stadionbad in Hannover standen unter strengen Auflagen die LSN Open 1 an. Teilnahmeberechtigt waren ausschließlich Bundeskader- und Landeskadersportler, die aktuell an einem Stützpunkt trainieren. Auch die Anzahl der Trainer und Betreuer war stark eingeschränkt, Zuschauer waren nicht erlaubt.

Die Schwimmer der Jahrgänge 2005 und älter und die Schwimmerinnen der Jahrgänge 2007 gingen beim ersten Teil der Veranstaltung an den Start. Vom DSV05 waren Lea-Sophie Baechler (2007) und Yannis Hein (2000) berechtigt. Letzterer sagte jedoch kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen ab. „Das war sehr bitter für ihn, denn die Möglichkeiten, im Wasser sein Können zu zeigen, sind auch in diesem Jahr sehr begrenzt“, untermauerte Manuela Meyer-Herksen vom DSV 05. Lea-Sophie Baechler hatte derweil ein straffes Programm. An neun Wettrennen nahm sie teil. „Auch wenn sie lange nicht so ein intensives Training wie in der Zeit vor Corona hatte, schwamm sie bei drei Strecken neue persönliche Rekorde“, teilte Meyer-Herksen mit.

An diesem Wochenende geht es in Hannover mit den LSN Open 2 weiter. Dann gehen die jüngeren Jahrgänge an den Start. Für den DSV05 ist Hanna Lemmermann (Jahrgang 2008) mit dabei.

Der DSV 05 in Person von Meyer-Herksen lobte die Rahmenbedingungen: „Vom Landesschwimmverband Niedersachsen (LSN) gab es ein klares und gut durchdachtes Hygienekonzept mit klaren Verhaltensregeln.“ Diese wurden allen vorab zur Verfügung und auf der LSN-Homepage online gestellt. Dazu gehörten die Empfehlung, einen Tag vor dem Wettkampf einen Schnelltest zu machen und eine Maskenpflicht im Eingangsbereich sowie in der gesamten Schwimmhalle. Die Eintrittskarte in das Stadionbad war die Luca-App. Diese musste jeder vorab installieren und mit seinen Daten füllen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+