Tennis Verbandsmeisterschaften

Niedersachsen sucht seine Meister

Hiesige Tennisspieler gehen in verschiedenen Altersklassen an den Start des viertägigen Events in Delmenhorst.
19.06.2019, 14:50
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Heino Horstmann
Niedersachsen sucht seine Meister

Carsten Glander vom TC Blau-Weiß Delmenhorst stellt sich bei den Einzelmeisterschaften in der Altersklasse 35 der Konkurrenz.

INGO MOELLERS

Delmenhorst. Der Tennisverband Niedersachsen/Bremen hat die Einzelmeisterschaften an Delmenhorst vergeben. Gespielt wird von diesem Donnerstag an bis zum Sonntag, 23. Juni. Ausgetragen werden die Titelkämpfe auf den Anlagen des TC Blau-Weiß Delmenhorst an der Lethestraße sowie des Delmenhorster TC am Friesenpark. Ausgeschrieben ist der Wettbewerb für Damen und Herren – hier gibt es insgesamt 4000 Euro Preisgeld zu gewinnen – sowie alle Altersklassen. „Wir sind stolz darauf, den Zuschlag für das viertägige Event erhalten zu haben und werden alles tun, um der Tenniselite den Aufenthalt an der Delme so angenehm wie möglich zu machen. Die namhaften Tennisgrößen, die ihre Meldungen für die Meisterschaften abgegeben haben, versprechen den hoffentlich zahlreichen Fans großen Sport“, sieht TC-Sportwart Carsten Glander der Veranstaltung zuversichtlich entgegen.

Insbesondere die Teilnehmerfelder der Damen und Herren sind mit deutschen Ranglistenspielern nur so gespickt. Die Konkurrenz der Damen wird von Shaline-Doreen Pipa (DTV Hannover), Nummer 41 der deutschen Rangliste, angeführt. Bei den Herren hat der an eins gesetzte Stefan Schneider (Oldenburger TeV), der beim DTB auf Platz 48 geführt wird, die Favoritenrolle inne. Weitere Kandidaten sind Lukas Rüpke und Tillmann Erdboris vom Regionalligisten Club zur Vahr, die an den Positionen 60 beziehungsweise 98 in der DTB-Rangliste rangieren. Gespannt sein darf man auch auf das Abschneiden des erst 15-jährigen Mika Bunjes (Oldenburger TeV): Er ist die Nummer 17 der Jugendrangliste und gilt als großes Nachwuchstalent.

So exzellent sind die Altersklassen zwar nicht besetzt, haben aber auch einige namhafte Akteure am Start. In die Zulassungslisten geschafft haben es auch diverse Spieler aus Delmenhorster und Huder Vereinen: Carsten Glander (Herren 30), Ben Brandes (Herren 40) Ralf Lübben (Herren 50), Julian Thomas (Herren 55) und Hans-Dieter Schulz (Herren 65) – alle vom TC Blau-Weiß Delmenhorst – sowie Werner Stenkamp (Herren 70) vom Huder Tennisverein schlagen bei den Männern auf. Thomas ist in seiner Konkurrenz an Position zwei gesetzt ist und hat gute Titelchancen. Hiesige weibliche Teilnehmer sind Kristina Quindt (Damen 30), Bettina Konsor und Kristin Esch (Damen 50) vom TC Blau-Weiß Delmenhorst sowie Monika Bolte (Damen 60) vom Huder Tennisverein. Meisterschaftsbeginn ist für die Altersklassen am Donnerstag um 12.30 Uhr, Freitag um 10 Uhr, Sonnabend um 10.30 Uhr und Sonntag um 11.30 Uhr. Die Qualifikation für die Herrenkonkurrenz ist auf Donnerstag, 17 Uhr, terminiert. Sign-In für das Hauptfeld der Damen ist am Freitag, 14 Uhr, und für die Herren am Freitag, 15.30 Uhr.

Der Ablauf des viertägigen Spektakels liegt in den Händen des Osnabrückers Jörg Kutkowski (Vizepräsident und Leiter des Ressorts Wettkampf) vom Tennisverband Niedersachsen/Bremen und seiner Crew.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+