Rollsport "All for one" belegt dritten Platz auf deutscher Meisterschaft

Die Rollsportformation "All for one" aus Delmenhorst hat bei der deutschen Meisterschaft in Heilbronn den Bronzeplatz erreicht.
09.08.2022, 11:12
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Michael Kerzel

Es war der Höhepunkt der Saison für die Delmenhorster Rollsport–Formation „All for one“: Seit Wochen bereiteten sich die Sportlerinnen auf die deutsche Meisterschaft vor. Die Truppe des Delmenhorster TV landete letztlich auf dem dritten Platz in der Meisterklasse Formationslaufen. Es gingen allerdings auch nur drei Teams an den Start. "Das Training in den Wochen zwischen der norddeutschen und deutschen Meisterschaft verlief erfolgversprechend. Einige Stellen in der Kür wurden überarbeitet, höhere Schwierigkeitsgrade wurden eingebaut, alles lief wie am Schnürchen", sagte Trainerin Swantje Zipfel.

Auch das Training am Vormittag vor dem abendlichen Wettkampf in Heilbronn lief reibungslos und fehlerfrei. "Richtige gute Voraussetzungen und das Team brannte vor Begeisterung", ordnete Zipfel ein. Am Abend zeigten sich ihre Schützlinge gut vorbereitet und konzentriert. Mit der Startnummer zwei hinter den amtierenden süddeutschen Meistern, den „Black Ravens“ aus Eppingen, lief das Team auf die Bahn. "Die Musik ertönte, die Kür begann, der Zähler auf dem Übertragungsbildschirm zeigte Element für Element die Punktevergabe an. Es lief gut, doch die Punkte stiegen nicht wie erhofft, der Abstand zu den Black Ravens vergrößerte sich", berichtete Zipfel. Am Ende verpasste das Team um zehn Punkte den Vizetitel. Platz eins belegte das "Dream Team" mit großem Vorsprung.

Ist das jetzt als Erfolg zu werten? "Auf jeden Fall. Denn es war eine ganz hervorragende Saison für All for one", sagte Zipfel. Nicht nur der Start auf der Landesmeisterschaft, sondern auch die Nominierung und Teilnahme an der norddeutschen und im Besonderen der deutschen Meisterschaft sei ein Erfolg für das Team, denn seit 2012 ist es das erste Mal, dass der Delmenhorster Rollsport auf den großen überregionalen Meisterschaften vertreten sei und dann auch noch im Bereich der Meisterklasse. "Der lange Zeitraum dazwischen zeigt, was für ein harter Weg es ist, als Abteilung, als Läuferin, als Team auf dieses Niveau zu kommen", meinte die DTV-Trainerin.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+