Handball-Oberliga So geht die HSG Delmenhorst das "Endspiel" bei der HSG Nienburg an

In der Handball-Oberliga fällt am Freitag die Vorentscheidung im Kampf um den Titel: Der Erste HSG Delmenhorst gastiert beim Zweiten HSG Nienburg. Die Vorfreude auf das Topspiel ist bei beiden Teams groß.
19.05.2022, 15:23
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
So geht die HSG Delmenhorst das
Von Christoph Bähr

Jörg Rademacher ist ein Trainer, der als guter Motivator gilt. Wenn es nötig ist, kann er eine Mannschaft so richtig heiß machen. In den vergangenen Tagen hatte der Coach der HSG Delmenhorst allerdings ganz andere Aufgaben. "Motivieren brauche ich keinen, ich muss die Jungs eher bremsen", sagt Rademacher. Die Delmenhorster spielen an diesem Freitagabend bei der HSG Nienburg (20 Uhr, Halle Berliner Ring), und um sich für die Partie in Stimmung zu bringen, reicht ein Blick auf die Tabelle der Handball-Oberliga Nordsee. Der Erste Delmenhorst gastiert beim Zweiten Nienburg, und das kurz vor dem Saisonende. Beide haben neun Minuspunkte auf dem Konto. Mehr Spitzenspiel geht nicht. "Es wird eine Vorentscheidung fallen, es sei denn, es gibt ein Unentschieden. Der Sieger des Spiels stößt die Tür zur Meisterschaft sehr weit auf", betont Rademacher.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren