Handball-Oberliga So geht die HSG Delmenhorst ins Spiel gegen Spitzenreiter Cloppenburg

Die HSG Delmenhorst geht als krasser Außenseiter ins Spiel gegen den TV Cloppenburg. Trainer Thies Libchen setzt darauf, dass seine Spieler besonders motiviert sind.
01.12.2022, 18:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
So geht die HSG Delmenhorst ins Spiel gegen Spitzenreiter Cloppenburg
Von Christoph Bähr

Richtig erklären kann sich Thies Libchen die ständigen Ausfälle nicht mehr. "Wir werden offenbar vom Pech verfolgt", sagt der Trainer des Handball-Oberligisten HSG Delmenhorst. "Wenn die Spieler krank werden oder sich privat verletzen, kann es ja auch nicht am Training liegen." Am vergangenen Sonnabend reisten die Delmenhorster mit einem Rumpfteam zum Drittliga-Absteiger VfL Fredenbeck und kassierten eine 27:41-Packung. "Da wurden uns die Grenzen aufgezeigt", sagt Libchen. An diesem Sonnabend droht dem Tabellenvorletzten nun die nächste Niederlage: Der Spitzenreiter TV Cloppenburg gastiert in der Stadionhalle (19.15 Uhr).

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren