TuS Heidkrug Mit 49 bei der zweiten Herren: Welches große Ziel Christian Goritz hat

Im Sommer kehrte Christian Goritz zum TuS Heidkrug zurück, um für die Ü40-Mannschaft zu spielen. Inzwischen ist der 49-Jährige auch regelmäßig für das zweite Herrenteam im Einsatz – und hat einen großen Wunsch.
11.11.2021, 21:16
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Mit 49 bei der zweiten Herren: Welches große Ziel Christian Goritz hat
Von Christoph Bähr

Als Christian Goritz sich zur Einwechslung bereit machte, tuschelten einige Zuschauer schon aufgeregt. Gleich könnte es so weit sein: Vater und Sohn gemeinsam auf dem Platz. Wann gibt es das schon mal? Eine dieser Kuriositäten des Fußballs, die man – wenn überhaupt – nur in unteren Ligen miterleben darf. Reiner Sternberg, der Trainer des TuS Heidkrug II, spielte jedoch nicht mit. Mitte September beim 4:1-Sieg in der 1. Fußball-Kreisklasse gegen den TSV Ganderkesee II wechselte er Fabio Goritz erst aus und wechselte dann Christian Goritz ein. "Es wäre schon witzig gewesen, zusammen auf dem Platz zu stehen, aber es ist kein Problem, dass es nicht geklappt hat. Als Trainer denkt man während des Spiels natürlich nicht an so etwas", sagt Christian Goritz.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren