Handball-Landesliga

Wichtiger Erfolg im Abstiegskampf

Die HSG Delmenhorst II hat einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf geholt.
11.11.2019, 11:42
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Rolf Behrens
Wichtiger Erfolg im Abstiegskampf

Steffen Eilers traf fünfmal beim Sieg der HSG Delmenhorst II.

OLAF KOWALZIK

Delmenhorst. Zwei immens wichtige Punkte für den weiteren Saisonverlauf hat sich die HSG Delmenhorst II mit ihrem 28:26 (12:12)-Sieg bei der SVGO Bremen in der Handball-Landesliga Bremen gesichert. Die Abstiegszone in der Liga ist eng und prall gefüllt, sodass der Auswärtserfolg in Bremen den Delmenhorstern gut zu Gesicht steht. „Wir haben uns heute für unsere kämpferische Leistung belohnt“, sagte Co-Trainer Frederic Oetken. „Die spielerische Gesamtleistung ist zwar noch verbesserungswürdig, doch am Einsatz der Mannschaft gab es nichts zu mäkeln. Kerry Hoppe hat uns in den letzten 15 Minuten mit einer überragenden Leistung den Sieg möglich gemacht. Schade nur, dass er sich 14 Sekunden vor dem Ende zu einer Unüberlegtheit hat hinreißen lassen und die Rote Karte mit Bericht bekam“, fügte Oetken hinzu. Hoppe hatte nachgeschlagen.

Die Bremer begannen mit einer 5:1-Deckung, mit der die Delmenhorster zunächst wenig Probleme hatten. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen, die erste und zweite Welle funktionierten. So führten die Gäste im ersten Abschnitt phasenweise mit drei Toren. Gegen Ende des ersten Durchganges verfiel die Mannschaft wieder in alte Verhaltensweisen und leistete sich technische Fehler, Fehlwürfe und Ballverluste, sodass die Bremer bis zur Pause zum Ausgleich kamen.

Die zweite Halbzeit war von Hektik und fehlerhaftem Spiel auf beiden Seiten geprägt. Bis kurz vor dem Ende ging es eng zu, wobei die Delmenhorster etliche gute Chancen liegenließen. Nach dem 21:20 für Bremen brachten Steffen Eilers und Marlin Hörner ihre Farben jedoch wieder mit 22:21 in Front. Bastian Schäfer, erneut Steffen Eilers sowie Torge Stilke erhöhten dann auf 26:23, womit in der 56. Minute die Vorentscheidung gefallen war.

Mit dem Erfolg steht die HSG jetzt bei 4:10-Punkten. Gleich sieben der 14 Teams in der Liga haben derzeit zwei bis vier Punkte.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+