Fußball-Regionalliga "Feuer muss lodern" – Atlas Delmenhorst stehen zwei heiße Spiele bevor

Erst ein Spiel beim großen Titelfavoriten vor stattlicher Kulisse, dann ein Pokalderby – der SV Atlas Delmenhorst bestreitet zwei besondere Partien innerhalb von vier Tagen und hat sich viel vorgenommen.
29.09.2022, 18:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Christoph Bähr

Wenn der SV Atlas Delmenhorst gespielt hat, ist die vergangene Partie normalerweise noch zwei, drei Tage sehr präsent in Bastian Fuhrkens Kopf. Erst wenn er alles gründlich durchdacht hat, fokussiert sich der Sportliche Leiter des Fußball-Regionalligisten auf das nächste Spiel, doch in dieser Woche war das anders. "Schon am Sonntag war die Vorfreude auf Lübeck da", erzählt Fuhrken. Die jüngste Begegnung gegen Weiche Flensburg (2:2) war also gerade vorbei, da richtete sich der Blick bereits nach vorne – und das dürfte nicht nur Fuhrken so gegangen sein. Vor dem SV Atlas liegen schließlich besondere vier Tage: Am Freitagabend geht es in der Liga zum Titelfavoriten VfB Lübeck (20 Uhr), am Montag (15 Uhr) folgt das Niedersachsenpokal-Viertelfinale gegen Blau-Weiß Lohne im Delmenhorster Stadion. "Zwei richtig geile Spiele", unterstreicht Fuhrken.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren