Senioren-Weltmeisterschaft Delmenhorster Badminton-Spieler Udo Spähn feiert seinen größten Erfolg

Mit dem Einzug ins WM-Viertelfinale hatte der Delmenhorster Badminton-Spieler Udo Spähn wirklich nicht gerechnet, aber genau das ist ihm gelungen. Kurioserweise nahm er deshalb eine Umbuchung vor.
07.12.2021, 17:29
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Delmenhorster Badminton-Spieler Udo Spähn feiert seinen größten Erfolg
Von Yannik Sammert

Von der Weltmeisterschaft der Altersklassen O35 bis O75 in Spanien war der Badminton-Spieler Udo Spähn vom Delmenhorster FC am Montagvormittag zurückgekehrt. „Ich muss diese geniale Erfahrung erstmal verarbeiten“, hatte der 68-Jährige kurz nach der Landung in Köln gesagt. „Es war beeindruckend, bei diesem Turnier dabei gewesen zu sein." Einen Tag später hatte Spähn seine Gedanken etwas geordnet und betonte: „An dieses super Event werde ich noch lange denken.“ Der spanische Badmintonverband hatte die WM unter strengen Corona-Regeln vom 28. November bis 4. Dezember im andalusischen Huelva ausgerichtet – „eine sehr weihnachtlich geschmückte Stadt“, wie der Spanisch sprechende Spähn schilderte.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren