Ferienprogramm Literarische Sommerferien mit dem Julius-Club

Kinder und Jugendliche sollen mehr lesen, stellen Studien fest. Um dem Leseknick zwischen dem elften und vierzehnten Lebensjahr etwas entgegenzusetzen, lockt der Julius-Club mit vielen Aktionen, auch ohne Buch.
17.06.2022, 16:45
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Literarische Sommerferien mit dem Julius-Club
Von Tobias Hensel

Der Julius-Club, das Sommerprogramm der niedersächsischen Stadt- und Gemeindebüchereien, geht in sein 16. Jahr. Auch die Stadtbücherei Delmenhorst ist seit nun sechs Jahren Teilnehmerin an dem Programm, das durch die VGH-Stiftung gefördert wird und auf Kinder zwischen elf und 14 Jahren abzielt, also auf die Schuljahrgangsstufen fünf bis acht. Julius ist Name und Abkürzung zugleich, heißt ausgeschrieben „Jugend liest und schreibt“ und verfolgt das Ziel, dem sogenannten Leseknick, der nach Beendigung der Grundschule häufig einsetzt, etwas entgegenzusetzen. An dem Sommerleseclub nehmen in diesem Jahr rund 50 niedersächsische Bibliotheken teil und stellen dafür ein umfassendes Programm auf die Beine. Denn auch wenn mit dem Club zum Lesen animiert werden solle, ganz nur aus Büchern sollen die Kinder und Jugendlichen die Welt nicht erfahren, sagt Ulrike Mensching, seit diesem Januar Leiterin der Stadtbücherei.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren