Stadtentwicklung in Delmenhorst Stillstand beim Marienviertel

In Delmenhorst droht die Entwicklung des sogenannten Marienviertels ins Stocken zu geraten. Vor einem Jahr hatte die Stadt das ehemalige St.-Josef-Stift gekauft, seitdem ist aber noch nicht viel passiert.
03.12.2021, 14:12
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Stillstand beim Marienviertel
Von Björn Struß

Ein Jahr, nachdem die Stadt Delmenhorst das ehemalige St.-Josef-Stift für 2,7 Millionen Euro gekauft hat, droht die Entwicklung des sogenannten "Marienviertels" ins Stocken zu geraten. Städteplanerin Julika Holz konnte am Donnerstagabend vor dem Ausschuss für Planen, Bauen und Verkehr bei einem Jahresbericht nur vom derzeitigen Stillstand der Bemühungen berichten.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren