Traditionsunternehmen investiert Strudthoff hat große Pläne für Delmenhorster Innenstadt

Mit einem klaren Bekenntnis zum Standort Delmenhorst und einer Investition „im hohen sechsstelligen Bereich“ will das Traditionsunternehmen Leder Strudthoff & Sporthof an der Langen Straße den Schritt in die Zukunft gehen.
27.01.2015, 15:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Marco Julius

Mit einem klaren Bekenntnis zum Standort Delmenhorst und einer Investition „im hohen sechsstelligen Bereich“ will das Traditionsunternehmen Leder Strudthoff & Sporthof an der Langen Straße den Schritt in die Zukunft gehen.

Janina und Julian Flocke aus der Geschäftsführung stellten jetzt entsprechende Pläne vor. Demnach zieht das Geschäft Leder Strudthoff Anfang März mit einem modernisierten Konzept auf die gegenüberliegende Seite der Fußgängerzone, und beseitigt dort den Leerstand, den der Textil-Discounter NKD hinterlassen hat. Die Umbauarbeiten haben bereits begonnen. Die Neueröffnung ist in der zweiten Märzwoche geplant.

In einem zweiten Schritt folgt dann der Anfang Juni der Umbau des Sportgeschäfts, der rund sechs Wochen dauern soll. Das Geschäft zieht zum einen in das frei werdende Lederwaren-Geschäft, bespielt aber zugleich die jetzt genutzten Flächen weiter und vergrößert dabei seine Verkaufsfläche. Einen neuen Leerstand werde es so nicht geben, teilte Julian Flocke mit.

Mit den Umzugs- und Umbauarbeiten ist es aber nicht getan. „Die Weiterentwicklung des Unternehmens dokumentieren wir auch durch ein neues modernes Firmenlogo. Die über die Jahre gewachsenen Geschäfte Leder Strudthoff, Sporthof und Just Jeans, das ebenfalls zur Gruppe gehört, werden künftig als Leder Strudthoff, Jeans Strudthoff und Intersport Strudthoff auftreten“, sagt Julian Flocke.

Mit dem Engagement will das Ehepaar Flocke, das das Unternehmen in der vierten Generation führt, erreichen, dass für die Delmenhorster Innenstadt „langfristig ein wichtiger Kundenmagnet erhalten bleibt“, ein Magnet, der für ein „aktuelles, modisches und zeitgeistorientiertes Warenangebot steht“.

Mit 4,3 Millionen Euro Jahresumsatz im Jahr 2014 und annähernd 50 Arbeitsplätzen – einschließlich des Leder-Moden-Geschäftes Dittfeld in Bremen - gehört die Firma Leder Strudthoff & Sporthof an der Langen Straße zu den größten Einzelhändlern vor Ort.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+