Delmenhorst

SWD setzt Frist im Wollepark

Delmenhorst (jul). Die Stadtwerke Delmenhorst (SWD) werden in der kommenden Woche den nächsten Schritt machen und den Wohnungseigentümern der Häuser Am Wollepark 11 und 12 die Sperrungsandrohung zuschicken. Wie berichtet, haben die SWD in der vergangenen Woche bereits öffentlich angedroht, in den Häusern aufgrund von Zahlungsrückständen, die nicht zum erstem Mal festzustellen seien, das Trinkwasser abzustellen.
25.03.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Marco Julius

Die Stadtwerke Delmenhorst (SWD) werden in der kommenden Woche den nächsten Schritt machen und den Wohnungseigentümern der Häuser Am Wollepark 11 und 12 die Sperrungsandrohung zuschicken. Wie berichtet, haben die SWD in der vergangenen Woche bereits öffentlich angedroht, in den Häusern aufgrund von Zahlungsrückständen, die nicht zum erstem Mal festzustellen seien, das Trinkwasser abzustellen. „Die Schreiben an die Eigentümer gehen in der 14. Kalenderwoche heraus“, teilt SWD-Sprecherin Britta Fengler auf Nachfrage mit. Es bleibe nach Erhalt der Post eine Frist von zwei bis vier Wochen, bist die Forderungen beglichen sein müssen. „Wir halten die gesetzlichen Vorgaben natürlich ein“, sagt Fengler. Erst nach Ablauf der Frist werden die SWD – sollten keine Zahlungen eingehen – die Trinkwasserzufuhr abdrehen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+