Tafel Tafel hat ihre Hausaufgaben gemacht - Rathaus muss nachsitzen

Seit Frühjahr wird in Gremien der Stadt über einen Hilferuf der Tafel debattiert. Auch in dieser Woche wurde keine Entscheidung gefällt. Mittlerweile droht der Trägerverein damit, sein Engagement einzustellen.
16.09.2022, 14:49
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Tafel hat ihre Hausaufgaben gemacht - Rathaus muss nachsitzen
Von Gerwin Möller

Schon seit diesem Frühjahr wird vonseiten der Tafel darum gerungen, dass der städtische Zuschuss der ehrenamtlich getragenen Lebensmittelausgabe für Bedürftige erhöht wird. Ein regelmäßiger Zuschuss zu den Mietkosten in Höhe von monatlich 600 Euro sei zu wenig. Dieses Jahr hatte die Stadt als Einmalzahlung noch 6000 Euro zur Anschaffung eines neues Transportfahrzeugs draufgelegt. Gut so.

Alles lesen mit

1 Monat für
0,00 €

JETZT BESTELLEN

danach 8,90 € / Monat
monatlich kündbar

Nur diese Woche

3 Monate für
8,90 €

ANGEBOT SICHERN

50% sparen
monatlich kündbar

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren