Debatte um Tempolimit "Raserei wird legalisiert"

Die Debatte um den Zeppelinweg und die Yorckstraße in Delmenhorst geht in die nächste Runde. Die Verwaltung will für Verkehrsberuhigung sorgen, gleichzeitig aber zum Teil das Tempolimit von 30 auf 50 erhöhen.
17.01.2022, 17:10
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Björn Struß

Eigentlich zeigt das runde Verkehrsschild die erlaubte Höchstgeschwindigkeit an. Doch auf der Strecke Zeppelinweg/ Yorckstraße/ Riedeweg am südlichen Stadtrand von Delmenhorst verstehen Autofahrer Tempo 30 eher als Mindestgeschwindigkeit. Seit über zwei Jahren kämpft deshalb Anwohner Christoph Matysiak für eine wirksame Verkehrsberuhigung. Politische Unterstützung erhält er von der SPD, Deniz Kurku und Detlef Roß stellten im August 2020 einen entsprechenden Ratsantrag. Im März 2021 hätte der Stadtrat eigentlich darüber entscheiden sollen, doch die Verwaltung nahm die Vorlage kurzfristig von der Tagesordnung. "Beratungsbedarf" hieß es damals. Nun geht die Debatte in die nächste Runde, an diesem Dienstag berät der Ausschuss für Planen, Bauen und Verkehr ab 17 Uhr in einer Hybridsitzung über einen neuen Vorschlag der Verwaltung. Für Matysiak und seine Mitstreiter der SPD hat dieser aber einen großen Haken.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren