Tod nach Polizeieinsatz Qosay K.: Strafsenat bestätigt Einstellung der Ermittlungen

Entscheidung im Fall Qosay K.: Der Strafsenat des Oberlandesgerichts Oldenburg sieht keine Rechtsgrundlage, um nach dem Tod des 19-jährigen Delmenhorsters wieder gegen Polizisten zu ermitteln.
01.03.2022, 16:24
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Qosay K.: Strafsenat bestätigt Einstellung der Ermittlungen
Von Björn Struß

Im Fall Qosay K. hat der Erste Strafsenat des Oberlandesgerichts Oldenburg die Einstellung des Ermittlungsverfahrens gegen Polizisten aus Delmenhorst bestätigt. Laut Gericht hatten Eltern versucht, die Aufklärung der Todesumstände juristisch zu erzwingen. "Der Erste Strafsenat hat jetzt die Anträge der Eltern als unzulässig verworfen", hieß es am Dienstag in einer Pressemitteilung. Eine inhaltliche Auseinandersetzung mit der Entscheidung der Staatsanwaltschaft scheiterte demnach daran, dass dafür die rechtlichen Grundlagen fehlten. Konkret hatte der Strafsenat über ein Klageerzwingungsverfahren und einen Ermittlungserzwingungsantrag zu entscheiden.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren