Tschechische Austauschschüler zu Besuch

Delmenhorst. Bürgermeister Hermann Thölstedt hat gestern zwölf tschechische Austauschschüler im Rathaus begrüßt. Die Jugendlichen des Wirtschaftsgymnasiums Slany besuchen eine Woche lang die Berufsbildenden Schulen I (BBS I) in Delmenhorst. Betreut werden die Gäste, die von ihrer Deutschlehrerin Pavla Kankova begleitet werden, von angehenden Kaufmännischen Fremdsprachenkorrespondenten der Ober- und Unterstufe. Die Partnerschaft der Schulen besteht seit zwei Jahren, in denen sie übers Internet korrespondieren und an einem gemeinsamen Projekt arbeiten. In diesem Jahr steht es unter dem Titel 'Interkulturelle Kompetenzen'. Die 16- bis 21-Jährigen werden im Verlauf der Woche gemeinsam in Delmenhorster Betrieben Interviews absolvieren. Laut Joachim Pregla, Englisch und Wirtschaftslehrer an den BBS I, sollen sie dabei herausfinden, was junge Menschen für Fähigkeiten brauchen, um in einem Betrieb anzufangen. Die Gastschüler sprechen Deutsch auf unterschiedlichem Niveau -
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Katja Romey

Delmenhorst. Bürgermeister Hermann Thölstedt hat gestern zwölf tschechische Austauschschüler im Rathaus begrüßt. Die Jugendlichen des Wirtschaftsgymnasiums Slany besuchen eine Woche lang die Berufsbildenden Schulen I (BBS I) in Delmenhorst. Betreut werden die Gäste, die von ihrer Deutschlehrerin Pavla Kankova begleitet werden, von angehenden Kaufmännischen Fremdsprachenkorrespondenten der Ober- und Unterstufe. Die Partnerschaft der Schulen besteht seit zwei Jahren, in denen sie übers Internet korrespondieren und an einem gemeinsamen Projekt arbeiten. In diesem Jahr steht es unter dem Titel 'Interkulturelle Kompetenzen'. Die 16- bis 21-Jährigen werden im Verlauf der Woche gemeinsam in Delmenhorster Betrieben Interviews absolvieren. Laut Joachim Pregla, Englisch und Wirtschaftslehrer an den BBS I, sollen sie dabei herausfinden, was junge Menschen für Fähigkeiten brauchen, um in einem Betrieb anzufangen. Die Gastschüler sprechen Deutsch auf unterschiedlichem Niveau -

zwei Schüler können kein Deutsch, aber alle sprechen Englisch. Während ihres Aufenthaltes an der Delme haben die Tschechen die Stadt bei einer Rallye kennengelernt.

Thölstedt benannte die neuen Europäischen Bedürfnisse, die Wichtigkeit eines internationales Austausches und interkultureller Kompetenzen, 'es geht um die Kontakte und Freundschaften miteinander'. Künftig ist jährlich ein Besuch - abwechselnd in Delmenhorst und Slany - geplant.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+