Unfall in Delmenhorst Autofahrer übersieht 14-jährigen Radfahrer

Beim Rechtsabbiegen in die Nordwollestraße hat ein 18-jähriger Autofahrer einen Jungen angefahren, der auf einem dortigen Radweg fuhr.
29.06.2022, 12:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Autofahrer übersieht 14-jährigen Radfahrer
Von Kerstin Bendix-Karsten

Ein 14-jähriger Radfahrer hat sich am Dienstag bei einem Verkehrsunfall in Delmenhorst leichte Verletzungen zugezogen. Ein Autofahrer hatte ihn übersehen. Laut Polizei war ein 18-jähriger Autofahrer gegen 12.40 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Allee in Richtung Stedinger Straße unterwegs und wollte nach rechts in die Nordwollestraße abbiegen. Den 14-jährigen Radfahrer, der den rechtsseitigen, neben der Fahrbahn befindlichen Radweg in Richtung der Stedinger Straße befuhr, übersah er. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der 14-Jährige stürzte und sich leicht verletzte. Die Eltern des Jungen wurden informiert. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 2250 Euro. Gegen den 18-jährigen Unfallverursacher hat die Polizei ein Strafverfahren und ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+