Karambolage mit Verletztem Drei Autos aufeinander geschoben

Er stand womöglich unter dem Einfluss von Drogen und bemerkte nicht, dass die Autos vor ihm bremsten: Ein 24-Jähriger schob mit seinem Fahrzeug zwei Autos aufeinander, als er hätte bremsen sollen.
26.08.2021, 14:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Drei Autos aufeinander geschoben
Von Annika Lütje

Bei einem Verkehrsunfall auf der Straße Am Stadion in Delmenhorst gab es am Dienstag einen Verletzten. Ein 61-jähriger Delmenhorster war laut Polizei gegen 18 Uhr mit seinem Auto in Richtung Hasporter Damm unterwegs und musste verkehrsbedingt abbremsen. Der hinter ihm fahrende 37-Jährige aus Nordrhein-Westfalen kam mit seinem Fahrzeug rechtzeitig zum Stehen, der nachfolgende 24-Jährige aus der Gemeinde Ganderkesee erkannte die Situation jedoch zu spät und fuhr mit seinem Wagen auf den des 37-Jährigen auf, der wiederum auf das Auto des 61-Jährigen geschoben wurde.

Der 37-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 4000 Euro. Bei dem Unfallverursacher ergab sich der Verdacht einer möglichen Beeinflussung durch Drogen. Deshalb entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Gegen den 24-Jährigen wurden aufgrund einer fahrlässigen Körperverletzung ein Strafverfahren sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+