"Graf Gerds Stadtgetümmel" und die Aktion "Holz & Haar" Veranstaltungen zeigen Facetten des Handwerks

Delmenhorst. Mittelalterliche Handwerkskunst bei "Graf Gerds Stadtgetümmel" bestaunen oder das moderne Handwerk bei "Holz & Haar" kennenlernen: Zwei Veranstaltungen bieten den Delmenhorstern demnächst Unterhaltung und Informationen.
28.06.2011, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Veranstaltungen zeigen Facetten des Handwerks
Von Christoph Bähr

Delmenhorst. Mittelalterliche Handwerkskunst bei "Graf Gerds Stadtgetümmel" bestaunen oder das moderne Handwerk bei "Holz & Haar" kennenlernen: Zwei Veranstaltungen bieten den Delmenhorstern demnächst Unterhaltung und Informationen. Auf der Burginsel stehen am Sonnabend, 9. Juli, von 9 bis 22 Uhr sowie am verkaufsoffenen Sonntag, 10. Juli, von 11 bis 18 Uhr mittelalterliche Marktstände. Im Jute-Center stellen sich am Sonntag, 10. Juli, von 13 bis 18 Uhr die Friseur- und die Tischler-Innung vor.

Bei "Graf Gerds Stadtgetümmel" bevölkern historische Figuren wie Gaukler, Mönche oder Söldner die Burginsel. An mehr als 20 Verkaufsständen kann Ungewöhnliches und Nützliches erstanden werden, teilten die Veranstalter vom Stadtmarketing mit. Handwerker stellen ihre Arbeiten aus und zeigen Interessierten zum Beispiel, wie man im Mittelalter Brettchen webte, schmiedete oder Papier schöpfte. An neun Ständen sind die unterschiedlichsten Speisen und Getränke erhältlich.

Dazu bauen die Mittelalterfreunde auf der Burginsel mehrere Heerlager auf, um zu zeigen, wie die Menschen vor rund 700 Jahren gelebt haben. Es gibt eine Waffenschau und eine Beutelschneiderei zu sehen. Auch über alte Gewohnheiten und Bräuche können sich die Besucher informieren. Für die musikalische Begleitung sorgen während der zweitägigen Veranstaltung die Peene Halunken. Sie sind auf dem gesamten Gelände unterwegs, um die Besucher mit eigenem Liedgut zum Schmunzeln zu bringen.

Für Kinder bietet "Graf Gerds Stadtgetümmel" einige Mitmachaktionen. Bei einem Knappenturnier können sich die kleinen Besucher zum Knappen schlagen lassen. Auch beim Bogen- und Armbrustschießen sind sie gefordert. Etwas gemütlicher geht es bei einer Märchenerzählerin zu. In der Beutelschneiderei und bei Specksteinarbeiten können die Kinder handwerkliches Talent unter Beweis stellen. Wer es zudem schafft, die Leiter des Sternenwächters zu erklimmen und die Glocke zu läuten, kann besonders stolz auf sich sein.

Innungen stellen sich vor

Den Zeitsprung vom mittelalterlichen zum modernen Handwerk können Besucher am 10. Juli schaffen, indem sie sich von der Burginsel zum Jute-Center begeben. Hier präsentieren sich bei der Aktion "Holz & Haar" die Friseur- und die Tischler-Innung Delmenhorst/Oldenburg-Land. Die Auszubildenden des Tischlerhandwerks stellen Möbel und Bauelemente wie Türen oder Fenster aus, die sie kürzlich für die Sommerprüfung hergestellt haben. Dabei stehen die Lehrlinge und Vertreter der Innung für Fragen zur Verfügung.

Um die zumeist sehr gelungenen Gesellenstücke einem breiteren Publikum zugänglich zu machen, habe man sich für die Ausstellung im Jute-Center entschieden, erklärte Rainer von Seggern, der stellvertretende Obermeister der Tischler-Innung. "Früher haben wir die Gesellenstücke immer in der Pausenhalle der Berufsbildenden Schulen in Delmenhorst ausgestellt. Dort kamen aber leider oftmals nur Familienangehörige und Freunde der Lehrlinge sowie Vertreter der Ausbildungsbetriebe vorbei."

Nachdem man in den vergangenen vier Jahren in Mitgliedsbetrieben der Kraftfahrzeug-Innung ausstellte, habe man sich nun erfreulicherweise mit dem Jute-Center auf eine Zusammenarbeit geeinigt, sagte von Seggern.

Neben den Tischlern präsentieren sich dort auch die Friseure unter dem Motto "Alles - nur nicht alltäglich". "Friseure sind Typ- und Trendberater, Kreative, Handwerker und Unternehmer in einer Person. Schließlich wollen Menschen durch ihr Äußeres immer auch ihre Persönlichkeit zum Ausdruck bringen", berichtete Manfred Seidl, Obermeister der Innung, über die Vielfältigkeit des Berufs. Bei der Aktion "Holz & Haar" stellen sich die Friseure einer besonderen Herausforderung: Sie wollen Frisuren kreieren, die zum Tischlerhandwerk passen.

Während des gesamten Nachmittags frisieren und schminken die Auszubildenden am 10. Juli Besucher und Kunden. Kinder können sich ebenfalls schminken lassen. Von 14 bis 14.30 Uhr und von 16.30 bis 17 Uhr zeigt die Musikschule "Strings" zudem eine Musicalshow. Um 15 und um 17.30 Uhr präsentieren Models die neuesten Frisuren und Mode aus dem Hause "New Yorker". Außerdem stehen Informationsstände der Kreishandwerkerschaft und der Innungskrankenkasse vor dem Jute-Center. Für Kinder wird ein Luftballonwettbewerb veranstaltet. Erwachsene können an einem Gewinnspiel teilnehmen, bei dem sie drei Fragen beantworten müssen. Tipps dazu gibt es bereits im Internet unter www.handwerk.de.

Während des verkaufsoffenen Sonntags am 10. Juli ist der Wasserturm auch von 13 bis 18 Uhr geöffnet, sodass Besucher das Treiben aus 44 Metern Höhe beobachten können. Für Autofahrer stehen im Stadtgebiet alle Parkplätze wie Graftwiesen, Hans-Böckler-Platz, Jute-Center sowie City-Parkhaus kostenlos zur Verfügung.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+