Verkehrsunfall Zwölfjährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen ist eine Zwölfjährige auf ihrem Fahrrad schwer verletzt worden, nachdem sie beim Abbiegen von einem Auto erfasst wurde. Bismarckstraße war eine Stunde lang gesperrt.
23.06.2022, 13:42
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zwölfjährige bei Unfall schwer verletzt
Von Tobias Hensel

Der Schulweg wurde einem zwölf Jahre alten Mädchen am Donnerstagmorgen zum Verhängnis. Wie die Polizei mitteilt, war das Mädchen gegen 9.25 Uhr mit ihrem Fahrrad auf dem rechtsseitigen Radweg der Bismarckstraße von der Cramerstraße in Richtung Max-Planck-Straße unterwegs. Beim Linksabbiegen in die Max-Planck-Straße kam es dann allerdings zum Zusammenstoß mit dem Auto eines 36-jährigen Bremers, der auf der Bismarckstraße in Richtung Cramerstraße unterwegs war.

Zwar gibt es an der Einmündung der Max-Planck- in die Bismarckstraße einen Zebrastreifen, den das Mädchen nach Polizeiangaben auch nutzte, der Autofahrer muss aber offenbar zu spät reagiert haben. Das Mädchen wurde zu Boden geschleudert und dabei schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte die Zwölfjährige anschließend in ein Krankenhaus.

Die Polizei beziffert den entstandenen Sachschaden auf 4000 Euro. Der Verkehr auf der Bismarckstraße wurde bis etwa 10.40 Uhr für die Unfallaufnahme umgeleitet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+