Auch Hasberger Wassermühle öffnet für Besucher / Blick in Handmühlensammlung und Ausstellungen möglich Viel Geklapper am Pfingstmontag

Delmenhorst. Ein Mal im Jahr stehen sie besonders im "Rampenlicht": Am Pfingstmontag "klappern" traditionell die Mühlen - es ist "Deutscher Mühlentag", und in den verschiedenen Bauwerken wird über die jeweilige Technik, die Geschichte der Mühle und natürlich auch über ihre Probleme informiert. An der 18. Auflage beteiligt sich auch wieder die Dörfergemeinschaft Hasbergen und öffnet die dortige Museumsmühle in der Zeit von 10 bis 18 Uhr für Besucher.
09.06.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Viel Geklapper am Pfingstmontag
Von Christina Steinacker

Delmenhorst. Ein Mal im Jahr stehen sie besonders im "Rampenlicht": Am Pfingstmontag "klappern" traditionell die Mühlen - es ist "Deutscher Mühlentag", und in den verschiedenen Bauwerken wird über die jeweilige Technik, die Geschichte der Mühle und natürlich auch über ihre Probleme informiert. An der 18. Auflage beteiligt sich auch wieder die Dörfergemeinschaft Hasbergen und öffnet die dortige Museumsmühle in der Zeit von 10 bis 18 Uhr für Besucher.

Technik und Geschichte der Mühlen seien für viele Menschen sehr faszinierend

vor allem die der historischen Mühlen, erklärt die Dörfergemeinschaft in der Ankündigung. Der "Deutsche Mühlentag" solle diese Faszination den Menschen näher bringen, damit die noch existierenden historischen Mühlen als bedeutende Kulturgüter gewürdigt werden und erhalten bleiben, heißt es weiter.

Mühle mit zwei Mahlgängen

In dieser Zeit kann die Wassermühle mit stehendem Turbinenantrieb, zwei Mahlgängen und reichhaltiger Ausstattung wie Elevatoren, Mischer, Aspirator, Trieur und Transmission, die bereits 1450 erwähnt wurde, besichtigt werden.

Beim Besuch in dem Hasberger Bauwerk lohnt sich außerdem ein Blick in die umfangreiche Handmühlensammlung von der steinzeitlichen Reibmühle über die Oldenburger Grütz- und Schrotmühlen bis zur Bauernmühle, des Mühlenmodells der Kornmühle und der ehemaligen Walk- und Sägemühle, der zahlreichen Arbeitsgeräte und Werkzeuge, die zum Betrieb einer Mühle notwendig waren. Darüber hinaus gibt es eine Dauerausstellung zum Thema "Messen und Wägen", die erneut erweitert wurde. Gezeigt werden Sammlungen von Getreidemaßgefäßen und vormetrischer und metrischer Kornwaagen und Getreideprobern, dazu viele verschiedene Waagen und Gewichte. Außerdem sind am Mühlentag zahlreiche alte Handwerkzeuge des Tischlers und des Zimmermanns zu sehen. Fragen rund um das Müllerhandwerk sowie zur Geschichte der Mühle beantwortet am Ort Roland Buschmeyer, der die Mühle im Auftrag der Dörfergemeinschaft Hasbergen betreut. Er wird dem Besucher Informationen an die Hand geben, damit er die Abläufe in einer Mühle

versteht. Buschmeyer bietet auch Führungen an. Kinder können sich als kleine Müller versuchen. Und auch eine Diashow ist geplant. Bratwurst- und Pommes-Stände laden draußen zu einem Snack ein, ab 14 Uhr wird auch Kaffee und Kuchen serviert.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+