Wechsel zu Stufe eins

Delmenhorst verschärft Corona-Regeln

In Delmenhorst haben infizierte Reiserückkehrer die Sieben-Tage-Inzidenz erhöht. Deshalb gelten nun von Mittwoch an wieder schärfere Regeln.
19.07.2021, 17:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Delmenhorst verschärft Corona-Regeln
Von Björn Struß
Delmenhorst verschärft Corona-Regeln

Symbolbild

INGO MÖLLERS

Nun also doch: Nachdem sich die Delmenhorster Stadtverwaltung am Wochenende noch auf die Härtefallregelung des Niedersächsischen Stufenplans berufen hatte, erfolgt jetzt die Verschärfung der Corona-Regeln. Per neuer Allgemeinverfügung gelten von Mittwoch an die Bestimmungen der Stufe eins. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Montag den fünften Tag in Folge über dem Schwellenwert von zehn. Für private Treffen gilt somit wieder eine Grenze von zehn Personen beziehungsweise die Formel "ein Haushalt plus zwei". Auf Wochenmärkten muss wieder eine Maske getragen werden, Gastronomen dürfen bei geschlossenen Feiern maximal 100 negativ getestete Gäste bewirten.

Nach Angaben von Krisenstabsleiter Rudolf Mattern waren die Infektionen zuletzt auf einen Rückflug aus Barcelona zurückzuführen. Die Zuordnung zu einem Ereignis und die "räumliche Enge" hätten es möglich gemacht, die Härtefallregelung der Corona-Verordnung zu nutzen. „Diese Lage hat sich jedoch über das Wochenende und auch am heutigen Montag geändert", erklärte Mattern per Pressemitteilung. Erneut gebe es Fälle bei Reiserückkehrern, nun seien die Infektionen aber wieder über die Stadt verteilt.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+