Auto brennt nach Kollision auf Autobahn 1 vollständig aus

Wildschwein löst Feuer aus

Harpstedt. Ein Wildschwein hat in der Nacht zum gestrigen Donnerstag auf der Autobahn 1 Richtung Bremen einen Unfall mit hohem Schaden verursacht: Nach der Kollision mit dem Tier ging ein Auto in Flammen auf.
04.11.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Ute Winsemann

Harpstedt. Ein Wildschwein hat in der Nacht zum gestrigen Donnerstag auf der Autobahn 1 Richtung Bremen einen Unfall mit hohem Schaden verursacht: Nach der Kollision mit dem Tier ging ein Auto in Flammen auf.

Laut Polizei war das Wildschwein gegen 0.50 Uhr zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener vor den Wagen eines 62-Jährigen aus Büsum geraten. Nach dem Aufprall bemerkte der Fahrer Rauch und brachte sein Fahrzeug auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Er und seine 41-jährige Beifahrerin konnten das Auto unbeschadet verlassen, bevor es vollständig ausbrannte. Am Totalverlust konnten auch die Freiwilligen Feuerwehren Wildeshausen, Harpstedt und Groß Ippener nichts mehr ändern, die die Flammen unter Atemschutz niederkämpften.

Den Schaden am Auto schätzte die Polizei auf 18 000 Euro, hinzu kommen rund 5000 Euro Schaden an der Fahrbahndecke.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+