Junge in Delmenhorst schwer verletzt Zehnjähriger von Auto erfasst

Delmenhorst. Schwere Verletzungen erlitt ein Zehnjähriger, der am Montagmittag in Delmenhorst von einem Auto angefahren wurde. Beim Überqueren der Fahrbahn war er es von einem Wagen auf dem Parkstreifen verdeckt worden.
05.07.2010, 15:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zehnjähriger von Auto erfasst
Von Kai Purschke

Delmenhorst. Schwere Verletzungen erlitt ein Zehnjähriger, der gestern Mittag auf der Stedinger Straße von einem Auto angefahren wurde. Wie die Polizei mitteilte, hatte das Kind aus Lemwerder die Fahrbahn gegenüber eines Kiosks, etwa in Höhe der Schule Bungerhof, zu Fuß überqueren wollen. Dabei wurde es laut Polizei verdeckt - von einem ordnungsgemäß auf dem Parkstreifen stehenden Auto.

Deshalb konnte nach Einschätzung der Polizeibeamten eine herannahende 52-jährige Autofahrerin aus Delmenhorst das Kind nicht rechtzeitig erkennen. Die Frau war Richtung Innenstadt unterwegs und trotz ihrer sofortigen Bremsung kam der Wagen nicht mehr rechtzeitig zum Stehen. So war ein Zusammenstoß unvermeidbar. Dabei erlitt der Junge eine Kopfplatzwunde und Prellungen, er musste mit einem Rettungswagen ins Klinikum Delmenhorst gebracht werden. Am Auto entstand 'nur leichter Sachschaden' in Höhe von rund 800 Euro, schilderte die Polizei. Unter anderem war die Windschutzscheibe gesprungen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+