Angebot für die Kleinsten dient der Sprach- und Leseförderung Zwerge in der Bücherei

Ganderkesee. In der Gemeindebücherei sind ab sofort wieder die „Bücherzwerge“ los. Bei Kleinkindern von neun Monaten bis zu drei Jahren sollen die Aktivitäten in der Gruppe die Neugier auf Bücher und das Interesse am Vorlesen wecken.
24.09.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Ute Winsemann

Ganderkesee. In der Gemeindebücherei sind ab sofort wieder die „Bücherzwerge“ los. Bei Kleinkindern von neun Monaten bis zu drei Jahren sollen die Aktivitäten in der Gruppe die Neugier auf Bücher und das Interesse am Vorlesen wecken. „Lesen mit den Kleinsten“ beinhaltet Kinderlieder, Fingerspiele, Kniereiter und das Lesen und Betrachten der ersten Bilderbücher.

Das spielerische Angebot hat nach Mitteilung der Gemeindeverwaltung einen ernsthaften Hintergrund: Wie außerordentlich wichtig und sinnvoll die Lese- und Sprachförderung bereits im frühen Kindesalter sei, belegten aktuelle Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften. „Das Vorlesen in der Familie noch vor dem Kindergartenalter ist für die Sprachentwicklung und Lesesozialisation von hoher Bedeutung“, erklärt Sigrid Kautzsch, Leiterin der Gemeindebücherei. „Das Vorlesen ist ein wichtiger Baustein und stärkt nachhaltig die Intelligenz und Fantasie des Kindes.“

Der Anteil an vorlesenden Familien nehme jedoch ab, bedauert Kautzsch. Dem will die Bücherei entgegenwirken. Die Bücherzwerge treffen sich im Herbst und Winter ab 27. September alle zwei Wochen dienstags um 9.30 Uhr in der Gemeindebücherei, Habbrügger Weg 2. Anmeldungen sind unter 0 42 22 / 92 14 24 erbeten. Weitere Termine auf buecherei.ganderkesee.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+