Kundgebung für Qosay K.

Zwischen Trauer und Wut

Nach dem Tod von Qosay K. hat ein Aktionsbündnis auf dem Marktplatz in Delmenhorst erneut die Aufklärung der Umstände gefordert. Auch Mutter und Vater des verstorbenen 19-Jährigen beteiligten sich.
05.04.2021, 16:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zwischen Trauer und Wut
Von Björn Struß
Zwischen Trauer und Wut

Vor dem Rathaus entzündeten Freunde und Angehörige viele Kerzen.

INGO MÖLLERS

Das „Bündnis in Erinnerung an Qosay“ hat am Sonnabend mit einer Trauerkundgebung erneut gefordert, den Tod des 19-jährigen Qosay K. aufzuklären. Nach Polizeiangaben versammelten sich am Nachmittag bis zu 230 Menschen auf dem Marktplatz vor dem Delmenhorster Rathaus, um Blumen und Kerzen abzulegen, Musik zu spielen und Redebeiträge zu hören. Die Kundgebung sei ruhig verlaufen, allerdings hätten sich einige Teilnehmer nicht an den Mindestabstand und das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes gehalten. Die Polizei prüft deshalb, dies als Ordnungswidrigkeiten zu ahnden. Eine Live-Übertragung per Instagram verfolgten völlig corona-konform über 100 Menschen. Der Vater und die Mutter des verstorbenen Mannes beteiligten sich vor Ort mit Wortbeiträgen. Sie kritisierten, dass Polizisten ihnen an der Haustür lediglich vom kritischen Zustand des Sohnes berichtet hatten. Ein Angebot, die Eltern in das Krankenhaus zu fahren, soll demnach ausgeblieben sein. Im Vergleich zu anderen Rednern war dies ein harmloser Vorwurf, vielfach fiel das Wort „Mord“. Zwei Zivilpolizisten hatten bei einer Drogenkontrolle am 5. März im Wollepark gegen Qosay K. Pfefferspray eingesetzt. In Gewahrsam der Polizei Delmenhorst kollabierte der Mann, einen Tag später starb er. Eine von der Staatsanwaltschaft veranlasste medizinische Untersuchung schloss äußere Gewalteinwirkung als Todesursache aus. Erkenntnisse erhoffen sich die Ermittler von einer toxikologischen Begutachtung, deren Ergebnis noch nicht bekannt ist.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+