Ehemaliges Gebäude des Rudervereins dient heute für Ausstellungen der Gruppe „Grün“ / Dieter Rogge zeigt ab 2. Juli Zeichnungen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

„Haus am Wasser“ – ein Glücksfall für die Kunst

PET’ER GROTH 01.07.2015 0 Kommentare

Haus am Wasser Weserpromenade Vegesack
Das „Haus am Wasser“. (Christian Kosak)

Das Gebäude an der Vegesacker Weserpromenade ist ein Blickfang. 1927, also vor fast 90 Jahren, hat der Architekt Ernst Becker das „Haus am Wasser“ für den örtlichen Ruderverein errichtet – ein für die damalige Zeit in dem bürgerlich geprägten Umfeld geradezu revolutionärer Bau. Die Ruderer sind lange weg, das 1993 unter Denkmalschutz gestellte und vor 20 Jahren aufwendig in seiner ursprünglichen Form rekonstruierten Gebäude, ein herausragendes Zeugnis des Neuen Bauens, beherbergt heute Kunst.

Ein Glücksfall für die renommierte Bremer Gruppe Grün: Nach der Aufgabe der eigenen Produzentengalerie im Fedelhören (2006) stellen die Mitglieder und wenige Gäste regelmäßig im Sommer ihre Arbeiten in dem direkt am Fluss gelegenen Haus aus. Den Anfang macht in diesem Jahr der Zeichner Dieter Rogge.

Dass sich eine Künstlergruppe aus dem Bremer Zentrum nach Vegesack „verirrt“ – einzig Gruppenmitglied Peter K.F. Krüger lebte schon länger in Bremen-Nord – hat mehrere Gründe. Die liegen zum einen in der Person des legendären Hajo Antpöhler, der als umtriebiger Künstler und Kurator das 1974 vom Ruderverein verlassene Gebäude als Ausstellungsort entdeckte und zwischen 1990 und 1998 mehr als 40 Kunstpräsentationen organisierte. Das besondere, in Kuben gegliederte und mit einem mittigen Turm ausgestattete Haus am Wasser hatte neben der Lage im Park an der Weser ein einzigartiges Ambiente. Für die „Entdeckung“ sind aber auch die Gruppe Grün-Mitglieder Thomas Recker und Helmut Streich verantwortlich, die sich in dem Gebäude vor mehr als zehn Jahren ihre Ateliers einrichteten. Anders als im normalen Ausstellungsbetrieb müssen sich die Künstler hier um alles selbst kümmern – also Einladungen, Hängung, Eröffnung, Aufsicht und Abbau muss jedes Mitglied persönlich organisieren. Daraus erklärt sich dann auch die Tatsache, dass die Ausstellungen immer nur für wenige Tage, in der Regel ein verlängertes Wochenende, zu sehen sind.In dieser Saison machen im Juli zuerst der Zeichner Dieter Rogge (2. bis 5. Juli) und danach der niederländische Gast Gerard Dekker (9. bis 12. Juli) den Anfang.

Anfang September bis Ende Oktober folgen acht weitere Einzel- und am Schluss eine Gruppenausstellung. Dieter Rogge wird zum Auftakt unter anderem 22 Einzelblätter aus seinem nagelneuen Zyklus „La Campagne Aixoise“ zeigen. Wie bei früheren Serien ist auch hier eine alte Schwarz-Weiß-Fotografie der Ausgangspunkt. Die südfranzösische Landschaft vor den Toren der Stadt Aix-en-Provence zerlegt er Blatt für Blatt, betont mal die Topografie, mal einzelne Zypressen-Ansammlungen, Bauwerke oder andere von Menschenhand vorgenommene Landschaftsveränderungen. .

Haus am Wasser, Vegesacker Weserpromenade 2; Eröffnung: 2. Juli, 18 Uhr;

Geöffnet: 3.bis 5. Juli 15-18 Uhr.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 18 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Community-Regeln des WESER-KURIER
Community-Regeln des WESER-KURIER

Um eine anregende, sachliche und für alle Parteien angenehme Diskussion auf www.weser-kurier.de sowie auf Facebook zu ermöglichen, haben wir folgende Richtlinien entwickelt, um deren Einhaltung wir Sie bitten möchten. 

Leserkommentare
hopfen am 21.10.2019 11:38
Ein sehr gutes Beispiel dafür wie realitätsfern Politiker inzwischen sind. Würden alle fast identische Ferienzeiten bekommen, würde das absolute ...
admiral_brommy am 21.10.2019 11:29
Zitat: ".....und die Behörden lehnen seinen Asylantrag ab. "

Ausreisepflichtig scheint er aber nicht zu sein. Warum?
Warum ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Der WESER-KURIER bei Twitter
WESER-KURIER Kundenservice