Wetter: Regen, 9 bis 17 °C
Weihnachtskonzert von Musica viva in der Glocke ist Riesenerfolg
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Idyllischer geht’s nicht

Gerd Klingeberg 06.12.2015 0 Kommentare

Hellauf begeisterte Zuhörer, die prächtig geschmückte Glocke an drei aufeinander folgenden Tagen gleich sechsmal rappelvoll: Das Weihnachtskonzert von Musica viva ist eine echte Erfolgsstory. Los geht’s mit dem Schlusschor aus Haydns „Schöpfung“; dessen Aufforderung „Singt dem Herren, alle Stimmen“ scheint als Motto zu dienen. Die Programmfolge ist ein bunter Mix: Anspruchsvolle, aber melodisch nicht allzu verfremdete Arrangements, teils eigens für Musica viva erstellt, lassen zigfach gehörte Weihnachtslieder wie „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ oder „Morgen, Kinder, wird’s was geben“ in gänzlich neuem Glanz erstrahlen. Die schmachtende Solovioline bei Massenets „Thaïs-Meditation“ oder ein emphatisch gesungenes „Amazing grace“ sorgen für andächtige Momente und öffnen die Herzen. Bei Chilcotts „The Advent Candle“ wird die Bühne gar von dutzenden echten(!) Kerzen erhellt: Jeder einzelne Chorist hält beim harfenbegleiteten Gesang ein Wachslicht in Händen. Idyllischer geht’s nimmer! Das gut aufgestellte Orchester und der sauber artikulierende große Chor, der die Bühne bis zu den Balustraden hin füllt, harmonieren bestens miteinander; die musikalische Gestaltung erfolgt durchweg nuanciert. Das Solistenquartett überzeugt mit kraftvollen Gesängen; ein Hallelujah-Song bringt sogar die komische Note ins Spiel. Im Dauereinsatz ist Nicolas Hrudnik: als Dirigent, humoriger Moderator und Vorleser zweier anrührender Geschichten mit nachdenklichem Unterton, die, abschnittsweise vorgetragen, als programmatische Klammer fungieren. Mehr als zwei Stunden unbeschwerter Kurzweil vergehen wie im Fluge. Zum Finale erklingt ein beschwingt frohlockendes Hallelujah, original aus Händels „Messiah“. Tosender Beifall lässt drei Zugaben folgen, darunter eine höchst romantische, mehrsprachige Version von „Stille Nacht, heilige Nacht“ und, als ultimativer Rausschmeißer, „Feliz navidad“, bei dem alle Aktiven fröhlich im Takt mitschwingen. Weihnachten kann kommen!


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 17 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Gewitter.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 70 %
Community-Regeln des WESER-KURIER
Community-Regeln des WESER-KURIER

Um eine anregende, sachliche und für alle Parteien angenehme Diskussion auf www.weser-kurier.de sowie auf Facebook zu ermöglichen, haben wir folgende Richtlinien entwickelt, um deren Einhaltung wir Sie bitten möchten. 

Leserkommentare
alterwaller am 18.10.2019 20:26
Eine "ich-bin-dagegen-Initiative" nach der anderen. Bremen ist zwar meine Heimatstadt aber inzwischen bin ich froh mich vor ca. 6 Jahren vom Acker ...
Posaune am 18.10.2019 20:16
Aus Luftschlössern werden keine Lustschlösser entstehen weil sich Luft und Lust nicht sonderlich verstehen ;-).

Träume kann man ja ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Der WESER-KURIER bei Twitter
WESER-KURIER Kundenservice