Wetter: wolkig, 7 bis 14 °C
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Reitvereine versuchen Mediation

Solveig Rixmann 17.10.2013 0 Kommentare

Reiterinnen des Reitclubs am Deich schilderten (wie berichtet) dem Beirat Hemelingen im September ihre Befürchtung, dass ihr Reitclub vielleicht schließen müsse und sie sich dann einen neuen Verein suchen müssten. Grund für diese Besorgnis ist eine juristische Auseinandersetzung zwischen dem Reitverein Mahndorfer See, der die Anlage von der Stadtbemeinde Bremen gepachtet hat, und dem Reitclub am Deich, der seinerseits vom Reitverein Mahndorfer See einen Teil der gleichen Anlage gepachtet hat. Dabei geht es hauptsächlich um die Höhe der Pachtzahlungen. „Am 9. Juli 2013 wurde vor dem Landgericht das Urteil gesprochen, dass sie (Christine Tauke, die erste Vorsitzende des Reitclubs am Deich; Anmerkung der Redaktion) räumen muss“, sagt Joachim Eckardt, erster Vorsitzender des Reitvereins Mahndorfer See.

Außerdem gibt es ein Gerichtsverfahren dass die Stadt Bremen gegen den Reitverein Mahndorfer See angestrengt hat. Die Stadtgemeinde hatte Klage eingereicht, da der Reitverein Mahndorfer See den Forderungen auf eine ordnungsgemäße Herrichtung der Anlage nicht nachgekommen ist. Das Landgericht Bremen hat der Kündigung und der Räumungsklage der Stadtgemeinde Bremen gegen den Reitverein Mahndorfer See stattgegeben.

Der Reitverein Mahndorfer See möchte aber auch weiterhin gerne auf dem Gelände bleiben, es Mitgliedern ermöglichen, ihre Pferde dort unterzustellen, und Turniere veranstalten. „Aber dafür müssen wir wieder Herr der Anlage sein“, sagt Birgit Spilker, stellvertretende Vorsitzende des Reitvereins Mahndorfer See, mit Blick auf die Räumungsklage gegen den Reitclub am Deich.

Momentan ruhen die Verfahren. Dieser Tage wollten die Parteien noch einmal zu einer Mediation zusammenkommen. Sollte keine Übereinkunft erzielt werden, müssen wohl die Gerichte entscheiden. Für den Fall der Räumung der Anlage, plant die Stadt, die Reitsportanlage zu verkaufen. Christine Tauke würde dann die Anlage übernehmen wollen. „Ich habe jemanden, der das Darlehen gibt“, bekräftigt sie ihren Wunsch, dort zu bleiben. Sie meint, dass die problematische Situation der beiden Vereine bald geklärt sein wird.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 14 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Community-Regeln des WESER-KURIER
Community-Regeln des WESER-KURIER

Um eine anregende, sachliche und für alle Parteien angenehme Diskussion auf www.weser-kurier.de sowie auf Facebook zu ermöglichen, haben wir folgende Richtlinien entwickelt, um deren Einhaltung wir Sie bitten möchten. 

Leserkommentare
ManUD7 am 22.10.2019 07:37
Wieso wird die Bevölkerung aufgehetzt? Jahrelang sieht man doch nur noch Mais. Und dieser dient weitestgehend zum Betrieb der Biogasanlagen. Dafür ...
Mangaguide.de am 22.10.2019 07:30
Ein Punkt in Flensburg fuer den Halter war ja geplant, wurde aber leider wieder verworfen.

Alternativ koennte man ja auch Feuerwehr, ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Der WESER-KURIER bei Twitter
WESER-KURIER Kundenservice