Werder-Manager Eichin bestätigt
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Verpflichtung von Kleinheisler und Morris steht bevor

Marc Hagedorn 18.01.2016 12 Kommentare

Thomas Eichin hat am Wochenende wieder einmal viel telefoniert und sich mit Leuten getroffen. Werders Geschäftsführer Sport ist dabei, die letzten Details zu klären, damit Jordan Morris und Laszlo Kleinheisler so schnell wie möglich einen Vertrag bei Werder unterschreiben können.

Laszlo Kleinheisler dürfte bald einen Vertrag bei Werder unterschreiben.
Laszlo Kleinheisler dürfte bald einen Vertrag bei Werder unterschreiben. (dpa)

Ob US-Stürmer Morris und der ungarische Mittelfeldmann Kleinheisler kommen, ist damit nicht mehr die Frage, es geht nur noch um das „Wann“. Eichin rechnet mit einer Einigung in diesen Tagen.

„Sie haben im Trainingslager bestätigt, was wir von ihnen vorab gesehen haben“, sagte Eichin, „sie passen ins Schema. Die beiden werden uns gut tun.“ Allerdings, das betont Eichin, dürfe man jetzt auch nicht zu viel auf einmal von ihnen erwarten. „Sie sind jung und ausbaufähig“, sagt Eichin zwar, „aber ich muss auch vorsichtig sein, wie ich formuliere, wenn ich über sie spreche.“ Heißt: Es soll nicht der Eindruck entstehen, dass die Spieler nun die Lösung für alle Bremer Probleme sind und Werder automatisch den Klassenerhalt garantieren.

Jordan Morris wurde am 26. Oktober 1994 in Seattle/Washington geboren. Der bullige Mittelstürmer ist 1,81 Meter groß.
In seiner Jugend kickte der US-Amerikaner an der Seattle Academy, bevor er 2012 an die Stanford University wechselte und dort für die Stanford Cardinals in einer College-Liga kickte. Seit Anfang 2016 ist er ohne Verein.
In seinem Heimatland ist Morris aber kein Unbekannter. In der U23-Nationalmannschaft war der Angreifer Stammspieler, im November 2014 nominierte ihn Jürgen Klinsmann auch für die A-Auswahl der USA.
Morris' Bilanz im US-Nationalteam: Sechs Einsätze, ein Tor - beim 2:0-Sieg im Freundschaftsspiel gegen Mexiko im April 2015. Morris kam auch im vergangenen Juni in Düsseldorf beim 2:1-Sieg der USA gegen Deutschland zum Einsatz – kurioserweise als Einwechselspieler für Werders US-Spieler Aron Johannsson.
Fotostrecke: Das ist Jordan Morris

Morris, 21, ist zwar Nationalspieler, allerdings aufgrund seiner College-Karriere fast ohne Vereinserfahrung. Kleinheisler, ebenfalls 21, hat zuletzt in Ungarn beim FC Videoton nur mit der Reserve trainiert.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 17 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Gewitter.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 70 %
Community-Regeln des WESER-KURIER
Community-Regeln des WESER-KURIER

Um eine anregende, sachliche und für alle Parteien angenehme Diskussion auf www.weser-kurier.de sowie auf Facebook zu ermöglichen, haben wir folgende Richtlinien entwickelt, um deren Einhaltung wir Sie bitten möchten. 

Leserkommentare
suziwolf am 18.10.2019 17:40
@Posaune ...

Es kann aber [doch] sein,
dass aus „Luftschlössern“
... „Lustschlösser“ werden.

Im Sinne von ...
suziwolf am 18.10.2019 17:36
@s+j ...

Martinistrasse 🚲🚲🚲🚲🚲🚲🚲🚲🚲

Osterdeich 🚶🏻‍♂️🏃🏼‍♂️🚶🏻‍♀️🕺🚶🏻‍♂️🕺🏃🏼‍♂️🚶🏻‍♀️🕺

Let‘s do it ! ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Der WESER-KURIER bei Twitter
WESER-KURIER Kundenservice