Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Bund mit Planungen einverstanden
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Zustimmung zum Abschnitt 2.2

Alexander Pitz 25.10.2014 0 Kommentare

Die CDU fordert einen raschen Plan für den Abschnitt A 2/2 der A281.
Die CDU fordert einen raschen Plan für den Abschnitt A 2/2 der A281. (Frank Thomas Koch)

Der Bund hat gestern die Planungen für den Bau des Abschnitts 2.2 der Autobahn 281 genehmigt und dem Land Bremen den sogenannten Gesehenvermerk für das Projekt erteilt. „Mit dem Einverständnis sind die Voraussetzungen zur Einleitung des Planfeststellungsverfahrens für den Bauabschnitt zwischen den Anschlussstellen Bremen-Airport-Stadt und Bremen-Kattenturm gegeben“, sagte Enak Ferlemann (CDU), Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium. Dies stelle einen weiteren wichtigen Meilenstein bei der Realisierung der nordwestlichen Eckverbindung zwischen den Autobahnen A 1 und A 27 dar. Die A 281 diene vor allem der Entlastung des Bremer Straßennetzes. „Wir sind auf einem guten Weg, die Planungen dieses wichtigen Bauvorhabens prioritär voranzutreiben und so die Infrastruktur im Raum Bremen zukunftssicher zu gestalten“, so Ferlemann.

Bausenator Joachim Lohse (Grüne) reagierte erfreut auf die Nachricht aus Berlin: „Das ist angesichts unserer konsequenten Anstrengungen in den vergangenen drei Jahren, mit dem Lückenschluss endlich weiterzukommen, ein schöner Erfolg“, sagte er. Nach Auswertung der Vorgaben des Bundes werde nun unmittelbar das Planfeststellungsverfahren eingeleitet. „Das ist ein guter Tag für Bremen“, fügte Jörn Kück hinzu, Ingenieur der Firma DEGES, die den Autobahnbau koordiniert. Kücks Prognosen zufolge könnte der Spatenstich für den 142 Millionen Euro teuren Abschnitt 2.2 ab Januar 2016 erfolgen.

Norbert Breeger, Sprecher der „Vereinigung der Bürgerinitiativen für eine menschengerechte A 281“, hält das allerdings für Wunschdenken. Die Initiative werde weiter dafür kämpfen, den „völlig überflüssigen“ Bau gänzlich zu verhindern. „Falls es überhaupt zum Planfeststellungsbeschluss kommt, werden wir klagen“, kündigte Breeger an. Die Planungen des Landes Bremen seien „komplett wahnsinnig“ und keinesfalls hinnehmbar.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 18 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Community-Regeln des WESER-KURIER
Community-Regeln des WESER-KURIER

Um eine anregende, sachliche und für alle Parteien angenehme Diskussion auf www.weser-kurier.de sowie auf Facebook zu ermöglichen, haben wir folgende Richtlinien entwickelt, um deren Einhaltung wir Sie bitten möchten. 

Leserkommentare
peteris am 21.10.2019 17:36
Der Erdteil Afrika ist so groß, da passt Europa zig mal rein.

Es fallen dort nicht überall den Menschen Bomben auf den Kopf. ...
tommi24 am 21.10.2019 17:33
Das Klimapaket ist geschnürt!

Sprit und Strom werden teurer! Ein Erfolg sondergleichen!
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Der WESER-KURIER bei Twitter
WESER-KURIER Kundenservice