Landkreis Osterholz
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Auseinandersetzung mit dem Sterben und dem Tod

FR 11.11.2018 0 Kommentare

Foto 1 (2).jpg
Beendeten den Kursus (stehend von links): Mareike Kalmer, Ulrich Wahl (Dozent), Patricia Stein, Daniela Benke, Sylvia Best (Koordinatorin)und Maria Hartmann- Mrochen (Dozentin) sowie (sitzend von links) Katharina Köpke, Anja Lade und Bianca Gehlken.

Die Teilnehmerinnen betonen: „Wir wollen den Blick öffnen, Vergänglichkeit als Teil unseres Lebens zu begreifen und als Chance wahrzunehmen.“

75 Stunden umfasste die Ausbildung zur Sterbebegleiterin nach dem Celler Modell, aufgeteilt auf einen Grund- und Vertiefungskurs mit je drei Wochenenden. Der Grundkurs wurde von der Heilpädagogin Christiane Schröder und dem Lilienthaler Pastor im Ruhestand Ulrich Wahl geleitet. Im Grundkurs geht es darum, die eigene Wahrnehmungsfähigkeit – und die sterbender Menschen – zu stärken und einen angemessenen Umgang damit zu erlernen.

Der Vertiefungskurs, geleitet von Maria Hartmann-Mrochen und Ulrich Wahl, ist auf eine vertiefende Auseinandersetzung mit der eigenen Haltung gegenüber Sterben und Tod ausgerichtet. Themen sind Kommunikation, Spiritualität und Bedürfnisse Angehöriger. Ein zehn- bis zwölfwöchiges Praktikum in einem Alten- oder Pflegeheim gehörte ebenfalls zum Kurs. Hierbei wurden Menschen besucht, die nur selten oder niemals Besuch erhielten. Themenabende, beispielsweise über palliative Schmerztherapie oder Patientenverfügungen sowie Besuche bei einem Bestatter, in einem stationären Hospiz und in einem Krematorium rundeten die Ausbildung ab.

Die erfolgreiche Teilnahme am Vorbereitungskurs ist Voraussetzung für die ehrenamtliche Mitarbeit im ambulanten Hospizdienst. Der Ambulante Hospizdienst Osterholz begleitet schwerst- und unheilbar kranke Menschen, ihre Angehörigen und Freunde. Koordinatorin Sylvia Best freut sich, dass ein Großteil der neuen Ehrenamtlichen in der Sterbebegleitung mitarbeiten möchte.

Am 25. Januar 2019 beginnt der nächste Ausbildungskurs zum Sterbebegleiter. Davor gibt es mehrere Informationsabende: am Mittwoch, 14. November, von 18 bis 19.30 Uhr im Gemeindesaal an der Klosterkirche in der Klosterstraße 14 in Lilienthal, am Donnerstag, 15. November, von 18 bis 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, An der Kirche 1, in Wallhöfen sowie am Montag, 19. November, von 18 bis 19.30 Uhr in den Räumen von Anderland in der Findorffstraße 21 in Osterholz- Scharmbeck.

Weitere Informationen und Anmeldungen bei Sylvia Best entweder unter der Telefonnummer 0 47 91 / 1 35 72, unter der E- Mail-Adresse hospizdienst.osterholz@evlka.de oder unter www.diakonisches-werk-ohz.de im Internet.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 16 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Nebel.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 30 %
Community-Regeln des WESER-KURIER
Community-Regeln des WESER-KURIER

Um eine anregende, sachliche und für alle Parteien angenehme Diskussion auf www.weser-kurier.de sowie auf Facebook zu ermöglichen, haben wir folgende Richtlinien entwickelt, um deren Einhaltung wir Sie bitten möchten. 

Leserkommentare
thowaei am 23.10.2019 14:25
In KEINEM Land der EU kann man aktuell mit 54 Jahren in Rente gehen. Slowenien ist diesbezüglich der Spitzenreiter mit einem Renteneintrittsalter von ...
gorgon1 am 23.10.2019 14:15
Absolut mein Meinung. !!!
Beste Grüße
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Der WESER-KURIER bei Twitter
WESER-KURIER Kundenservice