Mammut-Inszenierung
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Berliner Theatertreffen mit „Hotel Strindberg“ eröffnet

04.05.2019 0 Kommentare

Caroline Peters
Schauspielerin Caroline Peters brillierte in Simon Stones «Hotel Strindberg». Foto: Henning Kaiser (Henning Kaiser / dpa)

Mit Simon Stones „Hotel Strindberg“ ist das Berliner Theatertreffen eröffnet worden. In der preisgekrönten Mammut-Inszenierung des Wiener Burgtheaters brillierten Caroline Peters („Mord mit Aussicht“-Star und zweimalige Schauspielerin des Jahres) und Martin Wuttke.

Über mehr als vier Stunden tobte im Haus der Berliner Festspiele der Kampf der Geschlechter, deren Protagonisten allesamt aus dem erzählerischen Kosmos des Dramatikers August Strindberg herausgeschält sind. Der australische Regiestar Stone lässt die Akteure ihre Lieben, Streitigkeiten und Leidenschaften in einem überdimensionalen, dreistöckigen Puppenhaus ausleben. Die Zuschauer können durch gläserne Wände hindurch an dem Treiben teilhaben und sich als Voyeure fühlen.

Bis zum 20. Mai finden bei dem wichtigen Treffen der Szene auch Diskussionen und eine Konferenz zur Gleichberechtigung von Männern und Frauen am Theater statt. Erst vor wenigen Tagen hatte das Theatertreffen bekanntgegeben, in den nächsten beiden Jahren eine Frauenquote einzuführen.

Dann muss mindestens die Hälfte der zehn ausgesuchten Inszenierungen von Frauen oder überwiegend weiblichen Kollektiven stammen. In diesem Jahr trifft das auf drei zu. Von den ausgewählten zehn Stücken werden diesmal neun gezeigt. „Das Internat“ von Ersan Mondtag kann aufgrund von „Schwierigkeiten bei der Terminfindung“ in Berlin nicht aufgeführt werden, wie die Organisatoren erklärt hatten. (dpa)


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 14 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Community-Regeln des WESER-KURIER
Community-Regeln des WESER-KURIER

Um eine anregende, sachliche und für alle Parteien angenehme Diskussion auf www.weser-kurier.de sowie auf Facebook zu ermöglichen, haben wir folgende Richtlinien entwickelt, um deren Einhaltung wir Sie bitten möchten. 

Leserkommentare
linde79 am 20.10.2019 17:58
Wie wäre es denn, wenn man auch mal die Qualität der Lehrer und Lehrerinnen hinterfragte? Wie wäre es in Anbetracht der Bildungsmisere, die ...
Michalek am 20.10.2019 17:37
Schüler brauchen keine Erhebungen und sie sollten nicht als Versuchskaninchen herhalten müssen.

Grundschüler brauchen Unterricht, der ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Der WESER-KURIER bei Twitter
WESER-KURIER Kundenservice