Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Bremer Suppenengel versorgen seit 20 Jahren Bedürftige mit warmem Essen und haben akute Raumnot
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Nur eine Herdplatte in der Küche

Margot Müller 28.09.2017 0 Kommentare

SÜD / Raumsituation
In der kleinen Küche der St.-Jakobi-Gemeinde wird es für die freiwilligen Helferinnen und Helfer eng, wie Geschäftsführer Peter Valtink (an der Tür) weiß.  (Walter Gerbracht)

Im Kirchweg 55  bereiten die ehrenamtlichen Helfer der Bremer Suppenengel ab 7 Uhr täglich eine nahrhafte Mahlzeit zu. Es gibt viel zu tun. Aus gespendeten Lebensmitteln wird eine warme Suppe gekocht. Zudem werden aus frischen Zutaten verschiedene Salate zubereitet sowie 300 bis 400 Brote mit Butter bestrichen und belegt.

„Ab mittags wird das Essen zu unseren Ausgabestellen in die Innenstadt transportiert“, erklärt Geschäftsführer Peter Valtink. „Um 13 Uhr ist Ausgabe auf dem Bahnhofsvorplatz. Dort haben wir die meisten Abnehmer. Das sind Menschen mit materieller Not und viele Obdachlose. Eine dreiviertel Stunde später sind wir dann Am Wall/Herdentor anzutreffen.“ Nach Angaben von Valtink wächst der Bedarf an dem kostenfreien Mittagessen stetig. Aktuell werden in Bremen manchmal mehr als 250 Personen versorgt. „Zudem unterstützt unser Team die Bedürftigen bei sonstigen alltäglichen Sorgen und Nöten, wie Unterkunftssuche oder Behördenhilfe.“

SÜD / Raumsituation
Das Rühren des großen Holzlöffels ist anstrengend, daher sind heute am Suppentopf zwei männliche Ehrenamtliche im Einsatz. (Walter Gerbracht)

Aus Spendengeldern gespeist

Seit 20 Jahren gibt es den gemeinnützigen Verein „Bremer Suppenengel“ nun schon, der sich zu 100 Prozent aus Spendengeldern finanziert. Eine Einrichtung, die nur mit motivierten ehrenamtlichen Mitarbeitern funktioniert. „Zurzeit haben wir insgesamt 42 freiwillige Helfer und sieben feste Mitarbeiter beschäftigt“, berichtet der Geschäftsführer.

Neben der Küchenarbeit ist der Transport zu organisieren. Dazu gibt es drei spezielle Lastenfahrräder, damit die Bedürftigen an den Treffpunkten gut erreicht werden können. Zum täglichen Abholen der Lebensmittelspenden von den Partnerfirmen stehen zwei Lieferwagen zur Verfügung, sie sind deutlich gekennzeichnet mit dem Suppenengel-Logo, dem Kochtopf mit Flügeln. „Das zweite Auto ist erst kürzlich neu hinzugekommen und hat sogar eine Kühlvorrichtung, gestiftet von einer Bremer Spedition“, freut sich Peter Valtink. Überhaupt sei die Spendenbereitschaft bei den Unternehmen nach wie vor hoch, fügt er erleichtert hinzu.

Ein großes Problem ist allerdings die drangvolle Enge beim Arbeiten in der Küche. „Es gibt nur eine große Herdplatte und zu wenig Platz für die Lagerung und Vorbereitung der Speisen“, sorgt sich der Verein. Es werden dringend neue, größere Räumlichkeiten gesucht - bisher leider erfolglos. Im Juli 2017 hat Bürgerschaftspräsident Christian Weber die Schirmherrschaft für das Erweiterungsprojekt der Bremer Suppenengel übernommen.

„Optimal wäre es, wenn man uns eine ungenutzte Gewerbe-Immobilie, Halle oder ähnliches zur Verfügung stellt, möglichst in der Neustadt oder citynah gelegen“, sagt Peter Valtink. „Den Innenausbau können wir dann selbst vornehmen. Die komplette Einrichtung für eine professionelle Gastronomie-Küche ist schon vorhanden.“

In der kalten Jahreszeit ab Anfang November erfolgt die Essensausgabe nicht mehr draußen, sondern für vier Monate ausschließlich in dem festen „Winterquartier“ am Lloydhof in der Bremer Innenstadt. Dann könnten sich alle etwas aufwärmen, führt Valtink aus, und es sei möglich, bei Bedarf auch Kleidung an obdachlose und bedürftige Menschen auszugeben.

Mit der Umstellung auf die geschützte Ausgabestelle soll in diesem Herbst auch die Feier zum 20-jährigen Bestehen der ­Bremer Suppenengel veranstaltet werden. „Es ist geplant, für alle Beteiligten ein großes Buffet mit Speisen auszurichten“, kündigt Peter Valtink an. Eingeladen würden dann auch ehemalige Ehrenamtliche, die bisher bei den Bremer Suppenengeln mitwirkten. 

Weitere Informationen finden Interessierte online unter www.suppenengel.de.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 16 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Nebel.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Community-Regeln des WESER-KURIER
Community-Regeln des WESER-KURIER

Um eine anregende, sachliche und für alle Parteien angenehme Diskussion auf www.weser-kurier.de sowie auf Facebook zu ermöglichen, haben wir folgende Richtlinien entwickelt, um deren Einhaltung wir Sie bitten möchten. 

Leserkommentare
AnnFF am 23.10.2019 10:29
Diese Parkplatz-Diskussion wird nicht nur zu Freimarktzeiten geführt. Es ist nur während dieser Tage besonders dramatisch. Dramatisch, weil selbst ...
alterwaller am 23.10.2019 10:09
Wie ? Jetzt soll man zum parken sogar in die Innenstadt in die Parkhäuser ? Wie gut ist es doch das sich die autofreie Innenstadt noch nicht ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Der WESER-KURIER bei Twitter
WESER-KURIER Kundenservice