Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Spezialisten Eigenheim
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Ruhigen Gewissens in den Urlaub fahren

DJD 11.05.2019 0 Kommentare

Koll Eigenheim DEL
Mit smarten Kameras lassen sich sicherheitsrelevante Bereiche des eigenen Zuhauses über Smartphone und andere mobile Endgeräte überwachen. (djd/Resideo - Honeywell Home)

Wer ungestörte Urlaubstage genießen und dennoch jederzeit im Bilde bleiben möchte, ob zu Hause alles in Ordnung ist, kann vor dem Urlaub ein Kamerasystem mit Internetanschluss installieren.

Dank Funktechnik und WLAN- Internetanschluss ist das mit modernen Smarthome-Systemen ganz einfach. Die Honeywell Home Kameras C1 oder C2 von Resideo zum Beispiel benötigen nichts weiter als einen Stromanschluss und einen WLAN-Zugang zum heimischen Router. Die Kameras lassen sich im Handumdrehen an der Wand montieren oder einfach aufstellen und auf die gewünschten Gefahrenbereiche ausrichten. Die Bilder werden über eine sichere SSL-Verschlüsselung direkt in eine Cloud übertragen und können via App für das Smartphone sowie andere mobile Endgeräte abgerufen werden.

Sicherheitskameras reagieren auf ungewöhnliche Ereignisse und schalten sich etwa bei Bewegungen im überwachten Gefahrenbereich oder bei Geräuschen wie dem Alarmsignal von Rauch- oder Kohlenmonoxidmeldern ein. Parallel wird ein Alarmsignal an den Nutzer versendet.

Unabhängig davon lassen sich die Räume auch in Echtzeit überwachen. Dafür wird die Kamera per Bedienbefehl auf der App eingeschaltet.

Warnungen weiterleiten

Wer nicht ständig an das Einschalten der Kamera denken möchte, kann sie mit der dazugehörigen App starten: Diese erkennt nach dem Prinzip Geofencing, wenn sich der Nutzer vom Haus entfernt und schaltet sich bei Überschreitung einer gedachten Begrenzung automatisch ein. Kommt der Bewohner zurück, schaltet das Gerät in den Stand-by-Modus um.

„Als Back-up bei Unterbrechungen der Internetverbindung sollten Sicherheitskameras einen internen Speicher, zum Beispiel eine SD-Speicherkarte, besitzen“, sagt Volker Galonske, Marketingleiter bei Resideo. „So werden die Bilder auch dann aufgezeichnet, wenn sie nicht in der Cloud abgelegt oder
direkt an den Nutzer gesendet werden.“ Für Personen, die länger verreisen und deren Urlaubsziel in weiter Ferne liegt, hat der Experte noch einen Sicherheitstipp: „Warnmeldungen von der Kamera können auch an andere autorisierte Personen weitergeleitet werden, zum Beispiel an Nachbarn oder in der Nähe wohnende Familienmitglieder oder Freunde”, erläutert Galonske. Die Ansprechpartner können bei einem Notfall im Haus eine schnelle Reaktion veranlassen, auch wenn die Hausbesitzer in Übersee weilen.

Infos über die smarten Geräte gibt es unter getconnected.honeywellhome.com/de/. Die Experten vor Ort beraten zudem über die moderne Sicherheitstechnik.


Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 16 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Nebel.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Community-Regeln des WESER-KURIER
Community-Regeln des WESER-KURIER

Um eine anregende, sachliche und für alle Parteien angenehme Diskussion auf www.weser-kurier.de sowie auf Facebook zu ermöglichen, haben wir folgende Richtlinien entwickelt, um deren Einhaltung wir Sie bitten möchten. 

Leserkommentare
peteris am 23.10.2019 11:44
Bremerhaven
Stiftungsrat entscheidet über Zukunft der maroden „Seute Deern“

Gutachter haben nach den gründlichen Untersuchungen ...
suziwolf am 23.10.2019 11:40
Welche Antwort wird erwartet
... @hwkrause?

Nur, wenn es sich um Langhaarige und Hundebesitzer handelt, die im Freudentaumel ihre ...
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Der WESER-KURIER bei Twitter
WESER-KURIER Kundenservice