Übergewicht

Forscher bestätigen: Wer langsam isst, ist seltener dick
Forscher bestätigen
Wer langsam isst, ist seltener dick

Jeden Bissen eines guten Essens langsam zu genießen - das gefällt theoretisch wohl den meisten Menschen. Praktisch schlingen wir allzu oft mittelmäßiges Essen lieblos in uns hinein. Das kann gewichtige Folgen haben.

 mehr »
Schlechter Schlaf: Regelmäßiges Schnarchen bei Kindern frühzeitig behandeln
Schlechter Schlaf
Regelmäßiges Schnarchen bei Kindern frühzeitig behandeln

Schnarchen ist ein Indiz für schlechten Schlaf. Das ist nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder ungesund. Laut Expertenauskunft sind die Folgen teilweise sogar gravierend.

 mehr »
: Ungesundes Essen besser in kleinen Packungen kaufen
Ungesundes Essen besser in kleinen Packungen kaufen

XXL-Packungen versprechen meist ein Schnäppchen zu sein - auch bei Chips und Süßigkeiten. Doch wer auf seine Gesundheit achtet, lässt besser die Finger davon. Denn Übergewicht, Bluthochdruck und Diabetes können die Folge sein.

 mehr »
: Bei übergewichtigen Kindern Blutdruck regelmäßig messen
Bei übergewichtigen Kindern Blutdruck regelmäßig messen

Bluthochdruck schädigt auf Dauer die Nieren. Deswegen sollten Eltern von übergewichtigen Kindern wachsam sein und ihn regelmäßig kontrollieren. Ratsam ist jedoch eine vorherige Beratung beim Facharzt, denn es gelten andere Grenzwerte als bei ...

 mehr »
: Fettleibige Kinder: WHO verlangt Werbe-Einschränkung
Fettleibige Kinder: WHO verlangt Werbe-Einschränkung

Immer mehr Erwachsene, aber auch Kinder sind viel zu dick. Mehr Obst, mehr Sport, rät die Weltgesundheitsorganisation. In Deutschland müsse zudem die Werbung stärker eingeschränkt werden, meint eine WHO-Ernährungswissenschaftlerin. Auch die für ...

 mehr »
Sich anders belohnen: Was wirklich gegen Übergewicht hilft
Sich anders belohnen
Was wirklich gegen Übergewicht hilft

Bei manchen liegt Übergewicht in den Genen, andere ernähren sich falsch. Dauerhaft Gewicht zu verlieren, ist schwer - und nicht immer nur eine Frage des Willens. Was helfen kann: Gemüse, Eiweiß und ein paar psychologische Tricks.

 mehr »
Anzeige