70 Jahre Grundgesetz

Das deutsche Grundgesetz ist ein Bollwerk gegen Verfassungsfeinde und Menschenrechtsverächter. Es verhindert konsequent den Missbrauch staatlicher Macht und schützt die individuellen Freiheitsrechte aller Bürger. Die meisten Artikel sind eine Folge des Dritten Reiches und der Terrorherrschaft der Nazis. Die Verkündung des Gesetzes am 23. Mai 1949 gilt als die Geburtsstunde der Bundesrepublik Deutschland. Unser Dossier beleuchtet die Entstehung vor 70 Jahren und die Beteiligung Bremens, es analysiert, wie aktuell es heute noch ist und wo die Probleme liegen. Und warum es immer noch formal ein Provisorium ist.

70 Jahre Grundgesetz: Die Verfassung, die keine sein durfte
70 Jahre Grundgesetz
Die Verfassung, die keine sein durfte

Mit einer einseitigen Staatsgründung konnten sich westdeutsche Politiker anfreunden. Von einer echten Verfassung wollten sie nichts wissen, weil der Anspruch auf ein geeintes Deutschland verspielt gewesen wäre.

 mehr »
70 Jahre Grundgesetz: Eine Einheit aus Vielfalt
70 Jahre Grundgesetz
Eine Einheit aus Vielfalt

Den deutschen Föderalismus schützt eine Ewigkeitsklausel, aus gutem Grund: Er soll eine Machtkonzentration auf Bundesebene verhindern. Dennoch ist der Föderalismus unter Bürgern eher unpopulär.

 mehr »
70 Jahre Grundgesetz: Die Lehren aus Weimar
70 Jahre Grundgesetz
Die Lehren aus Weimar

Die Weimarer Verfassung hatte erhebliche Mängel: Die Grundrechte waren zu wenig geschützt und der Reichspräsident hatte eine nahezu kaiserliche Machtfülle. Das führte in die Katastrophe.

 mehr »
70 Jahre Grundgesetz: Ewiges Provisorium und weltweiter Exportschlager
70 Jahre Grundgesetz
Ewiges Provisorium und weltweiter Exportschlager

Das deutsche Grundgesetz sollte zunächst gar keine neue deutsche Verfassung im eigentlichen Sinne sein, es behielt seinen provisorischen Charakter bis zur Wiedervereinigung 1990.

 mehr »
70 Jahre Grundgesetz: Diese Artikel im Grundgesetz sind besonders wichtig
70 Jahre Grundgesetz
Diese Artikel im Grundgesetz sind besonders wichtig
Am 23. Mai 2019 feiert das deutsche Grundgesetz 70. Geburtstag. Darin sind die wesentlichen staatlichen System- und Werteentscheidungen festgelegt. Wir werfen Schlaglichter auf einige besonders wichtige Artikel. mehr »
70 Jahre Grundgesetz: Die Bremer Klausel: Wie 1949 Landesrecht das Bundesrecht gebrochen hat
70 Jahre Grundgesetz
Die Bremer Klausel: Wie 1949 Landesrecht das Bundesrecht gebrochen hat

Der Artikel 141 des Grundgesetzes besagt, dass nicht überall Religionsunterricht, der „in Übereinstimmung mit den Grundsätzen der Religionsgemeinschaften erteilt“ wird, ordentliches Lehrfach sein muss.

 mehr »
70 Jahre Grundgesetz: „Die Substanz will niemand verändern“
70 Jahre Grundgesetz
„Die Substanz will niemand verändern“

Ulli Rühl ist unter anderem Professor für Verfassungsrecht und Rechtsphilosophie. Im Interview spricht er über den historischen Hintergrund des Grundgesetzes und die Stellung des Bundesverfassungsgerichts.

 mehr »
70 Jahre Grundgesetz: Über den Richtern nur noch der Himmel
70 Jahre Grundgesetz
Über den Richtern nur noch der Himmel

Die Autorität und Integrität des Bundesverfassungsgerichts scheint unerschütterbar - obwohl manche Entscheidungen der Verfassungshüter immer wieder für ein gespanntes Verhältnis zur Politik gesorgt haben.

 mehr »
Kommentar über das Grundgesetz: 70 Jahre Grundgesetz: ein Grund zu feiern
Kommentar über das Grundgesetz
schließen X
Bisher 2 Kommentare

Das Grundgesetz ist die stabilste Verfassung, welche die Deutschen je hatten. Das ist ohne Wenn und Aber ein Grund zu feiern, meint Sonderthemen-Redakteur Michael Lambek.

 mehr »
     
  • 1
  •  
Anzeige