Alfons Hörmann

TÜV-geprüft: DOSB will mit Hygienekonzept Hilfestellung leisten
TÜV-geprüft
DOSB will mit Hygienekonzept Hilfestellung leisten

Mit einem „Rahmen-Hygienekonzept“ gibt der Deutsche Olympische Sportbund den Vereinen und Verbänden bei der Organisation von Wettkämpfen eine weitere Hilfestellung in der Pandemie. Zugleich soll es für mehr Akzeptanz bei Politik und Behörden sorgen.

 mehr »
DOSB-Chef: Hörmann zur Corona-Krise: „Größte Herausforderung“
DOSB-Chef
Hörmann zur Corona-Krise: „Größte Herausforderung“

Für Präsident Alfons Hörmann ist die Corona-Krise die größte bisherige Notlage für den Deutschen Olympischen Sportbund.

 mehr »
Tennis: Vorteil: Tennis
Tennis
Vorteil: Tennis

Jammern war gestern – viele Vereine können sich über eine ungeahnt große Nachfrage freuen. „Wir mussten einfach nichts anderes tun, außer da zu sein“, sagt Rot-Weiss-Chef Nicos Schlüter.

 mehr »
Verschobene Tokio-Spiele: DOSB-Boss Hörmann: Sorge um mögliche Olympia-Absage 2021
Verschobene Tokio-Spiele
DOSB-Boss Hörmann: Sorge um mögliche Olympia-Absage 2021

DOSB-Präsident Alfons Hörmann hält eine Absage der um ein Jahr verlegten Olympischen Spiele in Tokio wegen der Coronavirus-Pandemie nicht für ausgeschlossen.

 mehr »
Keine DFB-Strafen: Fußballer dürfen gegen Rassismus protestieren
Keine DFB-Strafen
schließen X
Bisher 1 Kommentar

Die Solidaritätsaktionen von Weston McKennie, Jadon Sancho, Achraf Hakimi und Marcus Thuram bleiben sportrechtlich ohne Folgen. Der DFB will auch künftig Anti-Rassismus-Aktionen nicht ahnden.

 mehr »
DOSB-Präsident: Hörmann: „Augenmaß“ von Verbänden bei Rassismus-Protesten
DOSB-Präsident
Hörmann: „Augenmaß“ von Verbänden bei Rassismus-Protesten

DOSB-Präsident Alfons Hörmann hat Sportler in ihren Bekundungen gegen Rassismus unterstützt und fordert „Augenmaß“ von Verbänden in der Bewertung von Protesten.

 mehr »
Coronavirus-Krise: 75 Prozent der Verbände laut DOSB gefährdet
Coronavirus-Krise
75 Prozent der Verbände laut DOSB gefährdet

Dem organisierten Sport droht als Folge der Corona-Krise ein Milliarden-Schaden. Dies geht aus einer vom DOSB in Auftrag gegebenen Studie hervor. Es brennt an allen Ecken: Topligen im Basketball, Handball oder Eishockey hoffen auf Nothilfe vom Bund.

 mehr »
Coronavirus-Krise: DOSB-Präsident: „Sport benötigt an allen Stellen Geld“
Coronavirus-Krise
DOSB-Präsident: „Sport benötigt an allen Stellen Geld“

Zahlreiche Sportvereine im Breitensport und in den Topligen außerhalb des Fußballs sind in der Corona-Krise in Finanznot. Die Länder haben Rettungsschirme aufgespannt und leisten Soforthilfe. Ob dies reicht? Im Handball und Basketball stehen laut ...

 mehr »
Weitere Öffnungen in der Corona-Krise: Bremer Sport hängt in der Warteschleife
Weitere Öffnungen in der Corona-Krise
Bremer Sport hängt in der Warteschleife

Vereine müssen sich bis zum 6. Mai gedulden, dann wollen Bundes- und Landespolitiker weitere Öffnungen des Sportbetriebs bekanntgeben. Bremer Klubs fragen, wie viele Sportler zeitgleich auf eine Anlage dürfen.

 mehr »
DOSB-Chef: Hörmann: Olympia-Bewerbung nicht aus Krisenlage diskutieren
DOSB-Chef
Hörmann: Olympia-Bewerbung nicht aus Krisenlage diskutieren

Frankfurt/Main (dpa) - DOSB-Präsident Alfons Hörmann will zukünftige deutsche Bewerbungen für Olympische Spiele nicht im Lichte der aktuellen Corona-Krise sehen.

 mehr »
Anzeige