BDR

Mixed-Event bei Radsport-WM: Martin nach Auftakt-Silber: „Bei den Frauen entschuldigt“
Mixed-Event bei Radsport-WM
Martin nach Auftakt-Silber: „Bei den Frauen entschuldigt“

Muster ohne Wert oder ernsthafte WM-Prüfung? Deutschland hat zum Auftakt der Rad-WM dank der Frauen Silber im Mixed-Teamzeitfahren gewonnen. Dabei hat Tony Martin noch Probleme. Die meisten Topstars schwänzen die Premiere des neuen Wettbewerbs.

 mehr »
BDR mit Sorgen: Martin und Co. hoffen auf Medaille zum WM-Auftakt
BDR mit Sorgen
Martin und Co. hoffen auf Medaille zum WM-Auftakt

Zum WM-Auftakt gibt es eine Premiere. Ein Mixed-Mannschaftszeitfahren wurde vom Weltverband neu ins Programm genommen. Aus deutscher Sicht womöglich eine gute Wahl, denn die Chancen auf eine Medaille sind in diesem Wettbewerb vielleicht am größten.

 mehr »
WM in Bergen: BDR nominiert Kader mit Degenkolb und Arndt an der Spitze
WM in Bergen
BDR nominiert Kader mit Degenkolb und Arndt an der Spitze

Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat seinen Kader für die Straßen-Weltmeisterschaften vom 17. bis 24. September in Bergen in Norwegen nominiert.

 mehr »
Scharping
Scharping einstimmig als BDR-Präsident wiedergewählt

Rudolf Scharping bleibt Präsident des Bundes Deutscher Radfahrer. Der frühere Verteidigungsminister wurde bei der Bundeshauptversammlung in Regensburg von den knapp 200 Delegierten einstimmig für vier weitere Jahre gewählt. "Wir sind in den nächsten ...

 mehr »
Einstimmig: Scharping als BDR-Präsident wiedergewählt
Einstimmig
Scharping als BDR-Präsident wiedergewählt

Rudolf Scharping bleibt Präsident des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR). Der frühere Verteidigungsminister wurde bei der Bundeshauptversammlung in Regensburg von den knapp 200 Delegierten einstimmig für vier weitere Jahre gewählt.

 mehr »
BDR-Wahl: Scharping kandidiert am 1. April zum vierten Mal
BDR-Wahl
Scharping kandidiert am 1. April zum vierten Mal

Er ist seit 2005 im Amt und will mit 69 Jahren vier weitere Jahre an der Spitze stehen: Rudolf Scharping stellt sich am 1. April im BDR erneut zur Präsidenten-Wahl. Einen Gegenkandidaten gibt es nicht. Kritik wird nur hinter den Kulissen geäußert.

 mehr »
Anzeige