Bekleidung

Zukunftsperspektive: Gerry Weber beendet Insolvenzverfahren
Zukunftsperspektive
Gerry Weber beendet Insolvenzverfahren

Bei dem angeschlagenen Modehersteller Gerry Weber soll 2020 nach harten Einschnitte des vergangenen Jahres alles besser werden. Chef Johannes Ehling blickt zuversichtlich in die Zukunft.

 mehr »
Sommerkollektion kam gut an: H&M macht erstmals wieder mehr Gewinn
Sommerkollektion kam gut an
H&M macht erstmals wieder mehr Gewinn

Die Neuausrichtung des Modekonzerns Hennes & Mauritz (H&M) zahlt sich aus. Im dritten Quartal legte der Gewinn erstmals seit mehr als zwei Jahren wieder zu. Dabei half auch, dass die Sommerkollektion bei den Kunden gut angekommen ist.

 mehr »
Faule Europäer?: Outdoor-Hersteller bangen um junge Zielgruppe
Faule Europäer?
Outdoor-Hersteller bangen um junge Zielgruppe

Die Outdoor-Branche setzt vor allem auf zwei Komponenten: Eine intakte Natur und aktive Menschen. Für die European Outdoor Group ist klar: Beides ist inzwischen keine Selbstverständlichkeit mehr.

 mehr »
Angeschlagenes Modeimperium: Rettung für Gerry Weber: Finanzinvestoren übernehmen
Angeschlagenes Modeimperium
Rettung für Gerry Weber: Finanzinvestoren übernehmen

Finanzspritze in Höhe von fast 50 Millionen Euro soll das Modeimperium aus der Insolvenz retten. Die Gründerfamilie rund um Gerry Weber wird in Zukunft wohl keine Rolle mehr spielen.

 mehr »
Kein Vorbild für alle: Textilunternehmen Trigema bleibt in der Familie
Kein Vorbild für alle
Textilunternehmen Trigema bleibt in der Familie

Für Trigema-Chef Wolfgang Grupp steht außer Frage: Eines seiner beiden Kinder übernimmt die Firma. Unklar ist, welches und wann. Standard ist diese Nachfolgeregelung nicht.

 mehr »
„Der Markt stagniert“: Outdoor-Branche schwächelt - Klettern hilft
„Der Markt stagniert“
Outdoor-Branche schwächelt - Klettern hilft

Vor dreißig Jahren waren Wandern und Bergsteigen Seniorenhobbys. In „Outdoor“ umbenannt, ist daraus zur Freude der Bekleidungsindustrie ein Massentrend geworden - obwohl die Kundschaft 2018 zum Konsumverzicht neigte.

 mehr »
Nach Übernahme: Jack Wolfskin will sich in den USA durchsetzen
Nach Übernahme
Jack Wolfskin will sich in den USA durchsetzen

Jacken und Shirts mit dem Tatzen-Logo waren lange angesagt, dann stürzte Jack Wolfskin in die Krise. Nach dem Verkauf an einen amerikanischen Golfausrüster wollen die Deutschen zurück in die Erfolgsspur - und zielen auf neue Märkte.

 mehr »
Hessen
Nach Übernahme: Jack Wolfskin will in den USA punkten

Jack Wolfskin will nach der Übernahme durch den US-Golfausrüster Callaway wieder an bessere Zeiten anknüpfen. Mit dem neuen Eigner könne dem Outdoor-Hersteller der Eintritt in den lukrativen US-Markt gelingen, sagte Chefin Melody Harris-Jensbach. ...

 mehr »
454 Jobs betroffen: Gerry Weber schließt bundesweit 120 Geschäfte
454 Jobs betroffen
Gerry Weber schließt bundesweit 120 Geschäfte

Der schwer angeschlagene Modehersteller Gerry Weber schließt in Deutschland 120 Geschäfte und baut 454 Stellen ab - davon gut 300 in den Filialen und den Rest in der Verwaltung.

 mehr »
Fulminanter Start: Levi's-Börsengang: Kultmarke kehrt an die Wall Street zurück
Fulminanter Start
Levi's-Börsengang: Kultmarke kehrt an die Wall Street zurück

Der traditionsreiche Jeans-Hersteller Levi Strauss (Levi's) ist bei seiner Rückkehr an die Börse auf großes Anlegerinteresse gestoßen.

 mehr »
Anzeige