Bundesbank

Kartenzahlung: Immer mehr Deutsche bezahlen kontaktlos per Girocard
Kartenzahlung
schließen X
Bisher 1 Kommentar

Nur kurz die Karte vorhalten, oft ohne PIN - so funktioniert inzwischen vielerorts die Kartenzahlung. Neue Zahlen zeigen: Immer mehr Verbraucher nutzen die Technologie.

 mehr »
Fühlen, sehen, kippen: So erkennen Sie Falschgeld
Fühlen, sehen, kippen
So erkennen Sie Falschgeld

Berlin (dpa/tmn) - Die Zahl der gefälschten Euro-Banknoten ist im vergangenen Jahr weiter gesunken - sowohl in Europa als auch in Deutschland. 559 000 falsche Euro-Scheine zogen Polizei, Handel und Banken nach Angaben der Europäischen Zentralbank ...

 mehr »
Deutschland
Weniger Falschgeld in Europa und in Deutschland

Die Anstrengungen von Europas Währungshütern für mehr Sicherheit von Euro-Banknoten zeigen Wirkung: Im vergangenen Jahr sank die Zahl der Fälschungen weiter - sowohl in Europa als auch in Deutschland. 559 000 falsche Euro-Scheine zogen Polizei, ...

 mehr »
Zahlen der Bundesbank: Weniger Falschgeld in Deutschland und Europa gefunden
Zahlen der Bundesbank
Weniger Falschgeld in Deutschland und Europa gefunden

Polizei, Handel und Banken haben im vergangenen Jahr weniger Blüten aus dem Zahlungsverkehr gezogen. Die Bundesbank glaubt, dass sich neue Sicherheitsmerkmale auf den Scheinen bemerkbar machen.

 mehr »
Deutsche Bundesbank: Geldvermögen der Privathaushalte auf Rekordhoch gestiegen
Deutsche Bundesbank
Geldvermögen der Privathaushalte auf Rekordhoch gestiegen

Trotz der Zinsflaute ist das Vermögen der Privathaushalte so groß wie nie. Die Menschen sparen und sparen und werden in der Summe immer reicher.

 mehr »
Verbraucher
Geldvermögen der Privathaushalte auf Rekordhoch gestiegen

Die Menschen in Deutschland sind dank ihres Sparfleißes und gestiegener Aktienkurse in der Summe so vermögend wie nie. Auf den Rekordwert von 6302 Milliarden Euro summierte sich das Geldvermögen in Form von Bargeld, Wertpapieren, Bankeinlagen sowie ...

 mehr »
6302 Milliarden Euro: Privates Geldvermögen trotz Zinsflaute auf Rekordhoch
6302 Milliarden Euro
Privates Geldvermögen trotz Zinsflaute auf Rekordhoch

Statistisch gesehen schwimmen die deutschen Haushalte im Geld: Trotz weiterhin konservativer Anlagestrategien ist das private Geldvermögen auf 6302 Milliarden Euro gestiegen - das ist fast doppelt so viel wie das Bruttoinlandsprodukt für 2018.

 mehr »
Bundesbank: Kontaktloses Bezahlen ist im Alltag angekommen
Bundesbank
Kontaktloses Bezahlen ist im Alltag angekommen

Das kontaktlose Bezahlen wird nach Einschätzung der Bundesbank in Deutschland populärer.

 mehr »
Bundesbank: Kontaktloses Bezahlen kommt gut an
Bundesbank
Kontaktloses Bezahlen kommt gut an

Kein Suchen nach passendem Bargeld, keine PIN-Eingabe: Mit vielen Giro- oder Kreditkarten lässt sich inzwischen kontaktlos bezahlen. Immer mehr Bankkunden machen Gebrauch davon.

 mehr »
Banken führen Wartelisten: Folge des Zinstiefs? Große Nachfrage nach Schließfächern
Banken führen Wartelisten
Folge des Zinstiefs? Große Nachfrage nach Schließfächern

Viele Bankkunden interessieren sich derzeit für ein Schließfach - womöglich auch, um Negativzinsen auf dem Konto zu vermeiden.

 mehr »
Anzeige