Bundesgerichte

Deutschland
Bundesarbeitsgericht lockert Regeln für Videoüberwachung

Arbeitgeber haben es künftig leichter, Bilder von Überwachungskameras als Beweis für Diebstähle und andere Verfehlungen von Arbeitnehmern vor Gericht einzusetzen. Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt entschied, dass Videoaufzeichnungen beispielsweise ...

 mehr »
Fragen und Antworten: Video von Überwachungskamera kann Kündigung rechtfertigen
Fragen und Antworten
Video von Überwachungskamera kann Kündigung rechtfertigen

Kameras an der Decke, Spähsoftware auf dem Dienstcomputer oder Ortung per GPS: Die Überwachungsmöglichkeiten am Arbeitsplatz sind vielfältig. Doch haben die Daten auch vor Gericht Bestand, wenn es um Kündigungsverfahren geht?

 mehr »
Deutschland
Bundesrichter verhandeln über Kündigung nach Videoüberwachung

Das Bundesarbeitsgericht beschäftigt sich heute mit der Frage, ob sechs Monate alte Bilder einer Überwachungskamera als Beweis für eine fristlose Kündigung dienen können. Der Fall, über den die Richter in Erfurt entscheiden, stammt aus ...

 mehr »
Erfolg für Arbeitnehmer: Mehrfache Befristung ohne Grund bleibt tabu
Erfolg für Arbeitnehmer
Mehrfache Befristung ohne Grund bleibt tabu

Befristete Jobs können sinnvoll sein, um Menschen wieder in Lohn und Brot zu bringen. Als Dauereinrichtung bleiben sie jedoch verboten, betonen die Verfassungsrichter. Sie setzen Gerichten Schranken.

 mehr »
Bundesgerichte
Keine Kündigung von Betriebsrenten-Police wegen Geldbedarfs

Nur weil ein Arbeitnehmer Geld braucht, kann er von seinem Arbeitgeber nicht die Kündigung einer Versicherung zur betrieblichen Altersvorsorge verlangen. Zu diesem Schluss kam das Bundesarbeitsgericht in einem Urteil in Erfurt. Der Kläger wollte vor ...

 mehr »
Bundesrichter
Urteil: Zeitungszusteller bekommen 30 Prozent Nachtzuschlag

Sie arbeiten, wenn die meisten Menschen noch schlafen: Zeitungszusteller. Das rechtfertigt nach Ansicht der obersten deutschen Arbeitsrichter einen erhöhten Nachtzuschlag. An einer anderen Regelung rütteln sie aber nicht.

 mehr »
Bundesarbeitsgericht: Entscheidung zu Mindestlohn für Zeitungszusteller erwartet
Bundesarbeitsgericht
Entscheidung zu Mindestlohn für Zeitungszusteller erwartet

Erneut wird ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts zum seit 2015 geltenden Mindestlohn erwartet. Diesmal geht es um einen Spezialfall: die Lohnuntergrenze für Zeitungszusteller.

 mehr »
: Nur Zeitverträge für Fußballer: Müllers Rebellion scheitert
Nur Zeitverträge für Fußballer: Müllers Rebellion scheitert

Sind Fußballprofis ganz besondere Arbeitnehmer? Ja, sagen Deutschlands oberste Arbeitsrichter. Fatal für den Mainzer Ex-Torhüter Heinz Müller: Er scheitert mit seiner Klage gegen Mainz 05, sorgt aber für Klarheit bei Zeitverträgen im Profisport.

 mehr »
: Fall Heinz Müller vor Bundesarbeitsgericht
Fall Heinz Müller vor Bundesarbeitsgericht

Der brisante Rechtsstreit zwischen Ex-Profi Heinz Müller und dem FSV Mainz 05 geht ins vierte Jahr und in die dritte Runde. Jetzt muss das Bundesarbeitsgericht entscheiden.

 mehr »
Allgemeine Gesundheitsvorsorge: Grippeimpfung im Betrieb: Kein Schmerzensgeld vom Chef
Allgemeine Gesundheitsvorsorge
Grippeimpfung im Betrieb: Kein Schmerzensgeld vom Chef

Zehntausende Arbeitnehmer lassen sich jährlich gegen Grippe impfen - viele von Betriebsärzten in ihrem Unternehmen. Doch was passiert, wenn es tatsächlich einmal zu einem Impfschaden kommt? Das ist jetzt entschieden - in letzter Instanz.

 mehr »
Anzeige