Datenschutz

Sicherheitslücken aufgedeckt: Forscher hören Nutzer von smarten Lautsprechern ab
Sicherheitslücken aufgedeckt
Forscher hören Nutzer von smarten Lautsprechern ab

Smarte Lautsprecher können nicht nur Musik abspielen und Texte vorlesen, sie hören auch zu, um die Kommandos zu verstehen. Berliner Sicherheitsforscher haben nun Apps entwickelt, mit denen sie Nutzer auch jenseits der Kommandoeingabe unbemerkt ...

 mehr »
Datenschutz
Zeitung: Zahl der Kontenabfragen durch Behörden gestiegen

Die Zahl der Zugriffe von Behörden auf Konten von Bürgern soll in den ersten neun Monaten des Jahres gestiegen sein. Die "Welt am Sonntag" berichtet, das Bundeszentralamt für Steuern habe in der Zeit 688 608 Anfragen beantwortet, 100 000 mehr als im ...

 mehr »
Twitter
Twitter nutzte Telefonnummern für personalisierte Werbung

Twitter hat einen problematischen Umgang mit Nutzerdaten eingeräumt. Der Dienst nutzte Telefonnummern und E-Mail-Adressen, die von Nutzern für Sicherheitszwecke hinterlegt wurden, zum Schalten von personalisierter Werbung. Es habe sich um einen ...

 mehr »
Cyberattacken: Behörde warnt Fraktionen vor anhaltender Hacker-Gefahr
Cyberattacken
Behörde warnt Fraktionen vor anhaltender Hacker-Gefahr

Mitten im österreichischen Wahlkampf gab es einen Hackerangriff auf die Österreichische Volkspartei. Daten wurden geraubt und mindestens ein Passwort geändert. Auch in Deutschland bestehe erhöhte Gefahr vor Cyberattacken.

 mehr »
„Service wird besser“: Amazon verteidigt Auswertung von Alexa-Mitschnitten
„Service wird besser“
Amazon verteidigt Auswertung von Alexa-Mitschnitten

Die Erkenntnis, dass Mitschnitte von Gesprächen mit Assistenten wie Alexa und Siri auch von Mitarbeitern gehört werden können, löste viel Kritik aus. Doch Amazons Geräte-Chef Dave Limp gibt zu bedenken, dass dies die Spracherkennung verbessere - und ...

 mehr »
Grenzen für europäisches Recht: EuGH setzt weltweitem „Recht auf Vergessenwerden“ Schranken
Grenzen für europäisches Recht
EuGH setzt weltweitem „Recht auf Vergessenwerden“ Schranken

Wer bei einer Google-Suche nach seinem Namen heikle Informationen findet, kann die Löschung der Links beantragen. Der Anspruch darauf ist aber keineswegs umfassend, wie der Europäische Gerichtshof entschied.

 mehr »
Datenschutz
EuGH: Google muss sensible Infos nicht zwingend löschen

Suchmaschinenbetreiber wie Google müssen Links, die zu Webseiten mit heiklen Informationen führen, nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nicht zwingend löschen. Vielmehr müssten sie auf Antrag Betroffener prüfen, ob die Aufnahme in die ...

 mehr »
Stiftung Warentest: Beliebte Handyspiele oft „inakzeptabel“
Stiftung Warentest
Beliebte Handyspiele oft „inakzeptabel“

Monster besiegen, Häuser bauen, Welten erobern: Nicht nur Erwachsene, auch Kinder spielen gerne am Smartphone. Doch auch vermeintlich kindgerechte Spiele sind oft alles andere als unbedenklich.

 mehr »
USA
Facebook sperrte zehntausende Apps nach Skandal

Facebook hat nach dem Datenskandal um Cambridge Analytica zehntausende Apps gesperrt. Sie stammten von rund 400 Entwicklern. Facebook sperrte diese Apps überwiegend vorsorglich, ohne klären zu können, ob sie tatsächlich Nutzerdaten missbraucht ...

 mehr »
Datenschutz
Bundesrat beschließt Änderungen beim Datenschutz

Berlin (dpa) - Der Bundesrat hat Änderungen beim Datenschutz beschlossen. Es geht um Anpassungen an europäische Regeln, denen der Bundestag schon zugestimmt hatte. Unter anderem werden Vorgaben für Unternehmen gelockert. Erst ab 20 statt bisher zehn ...

 mehr »