Demenz

Training im Rhythmus: Tanzen hält auch das Hirn fit
Training im Rhythmus
Tanzen hält auch das Hirn fit

In Bewegung bleiben, Menschen treffen, Spaß haben: Tanzen ist gleich in mehrfacher Hinsicht gut für Kopf und Körper. Ältere profitieren davon besonders.

 mehr »
„Dit vergisst man nich'“: Mit Musik Erinnerungen wecken
„Dit vergisst man nich'“
Mit Musik Erinnerungen wecken

Die Zahl der Menschen, die an Demenz erkranken nimmt zu. Doch Musik kann bestimmte Erinnerungen wieder zu Tage fördern. Berliner Hirnforscher haben sogar eine Erklärung für die erstaunliche Wirkung von Liedern parat.

 mehr »
Messer und Stolperfallen: Wie Alzheimer-Patienten sicher Zuhause leben
Messer und Stolperfallen
Wie Alzheimer-Patienten sicher Zuhause leben

Sowohl für Pfleger, als auch für Patienten - Alzheimer bringt viele Herausforderungen mit sich. Um Verletzungen vorzubeugen, ist es ratsam, auch die eigenen vier Wände den Bedürfnissen des Erkrankten anzupassen.

 mehr »
Auszeit im Feriendorf: Hier können Menschen mit Demenz Urlaub machen
Auszeit im Feriendorf
Hier können Menschen mit Demenz Urlaub machen

Wer einen Menschen mit Demenz betreut, gelangt oft an seine Grenzen - körperlich und emotional. Um dem entgegenzuwirken, gibt es spezielle Urlaube, die sich an Betroffene und ihre Angehörigen wenden. Es ist eine kurze Auszeit in einem ...

 mehr »
Einfach mal raus: Spaziergänge halten fit - auch im Kopf
Einfach mal raus
Spaziergänge halten fit - auch im Kopf

Frische Luft, neuer Schwung für den Kreislauf, etwas Training für die Muskulatur: Ein Spaziergang tut auf vielfätige Weise gut. Auch das Gehirn profitiert davon. Vor allem, wenn man währenddessen noch ein paar Rätsel löst - oder rückwärts ...

 mehr »
Mythos Brainfood: Kann man Weisheit mit dem Löffel essen?
Mythos Brainfood
Kann man Weisheit mit dem Löffel essen?

Täglich eine Kapsel schlucken, und schon viel besser denken können. Die Werbeversprechen sogenannter Brainfood-Produkte sind verführerisch - aber leider auch oft Quatsch. Experten sagen: Sich schlau zu futtern, geht auch simpler.

 mehr »
BGH-Urteil: Kein Schadenersatz für künstlich hinausgezögerten Tod
BGH-Urteil
Kein Schadenersatz für künstlich hinausgezögerten Tod

Ein dementer Mann liegt die letzten Jahre bewegungsunfähig im Bett, nur eine Magensonde erhält ihn am Leben. Sein Sohn meint: Der Arzt hat ihn sinnlos leiden lassen - und bringt den Fall vor die höchsten Zivilrichter. Das Urteil fällt anders aus als ...

 mehr »
Beispielloses BGH-Urteil: Kein Schadenersatz für künstlich hinausgezögerten Tod
Beispielloses BGH-Urteil
Kein Schadenersatz für künstlich hinausgezögerten Tod

Ein dementer Mann liegt die letzten Jahre bewegungsunfähig im Bett, nur eine Magensonde zögert den Tod hinaus. Der Arzt habe ihn sinnlos leiden lassen, meint der Sohn - und strengt einen beispiellosen Schmerzensgeld-Prozess an. Aber der BGH will ...

 mehr »
BGH eher skeptisch: Haften Ärzte für sinnloses Leiden am Lebensende?
BGH eher skeptisch
Haften Ärzte für sinnloses Leiden am Lebensende?

Die Klage gegen einen Arzt, der einen Demenzkranken möglicherweise zu lange am Leben erhalten hat, stößt beim Bundesgerichtshof (BGH) auf grundsätzliche Bedenken.

 mehr »
Gutes Essen, viel Bewegung: Gesunder Lebensstil beugt nach Schlaganfall einer Demenz vor
Gutes Essen, viel Bewegung
Gesunder Lebensstil beugt nach Schlaganfall einer Demenz vor

Wer einem erneuten Hirninfarkt vorbeugt, schützt sich gleichzeitig vor Demenz. Für Betroffene kommt es dabei vor allem auf eine gesunde Ernährung und viel Bewegung an.

 mehr »
Anzeige